08.11.13 15:26 Uhr
 5.073
 

Nobelpreisträger Paul Krugman schießt gegen Deutschland

Deutschlands Exporterfolge sind manchen Amerikanern ein Dorn im Auge. So auch dem einflussreichen amerikanischen Ökonom und Nobelpreisträger, Paul Krugman.

Laut Krugman würden sich die Deutschen gerne in der Opferrolle sehen oder seien gern empört. So sei aus Deutschland wegen der Merkel-Abhöraffäre und wegen der Deutschland-Kritik, die durch das US-Finanzministerium abgegeben wurde, erneut ein großer Aufschrei zu vernehmen.

Deutschland wurde vorher von der US-Regierung wegen den hohen Export-Überschüssen kritisiert. Auch die europäischen Partner kritisierten Deutschland wegen dem Leistungsbilanzüberschuss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Nobelpreisträger, Paul Krugman
Quelle: www.finanzen100.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 15:35 Uhr von Djerun
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
tja, was können wir dafür, das alle anderen nur murks bauen, den dann keiner haben will?
Kommentar ansehen
08.11.2013 15:35 Uhr von SNnewsreader
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Immer wieder putzig! Wenn da mal kein Neid vorhanden ist ...
Kommentar ansehen
08.11.2013 15:55 Uhr von TausendUnd2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der Titel ist falsch, dieses Zitat ist in der New York Times-Kolumne auf die sich die Quelle bezieht nicht gefallen!

http://www.nytimes.com/...
Kommentar ansehen
08.11.2013 15:56 Uhr von Patreo
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
nochmalblabla er ist wie seine Eltern in den USA geboren.
Seine Großeltern stammen aus Weißrussland

Krugman bezieht sich auf das ökonomische Verhalten aus.

Aus der Originalquelle
"For another, it demonstrated Germany’s unfortunate tendency to respond to any criticism of its economic policies with cries of victimization."
Das wars.
In der Originalquelle steht nichts von Bluten sondern von einer Regulierung des Exports, welchen auch die EU fordert.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 15:58 Uhr von ~frost~
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@franz.g

Kann ich nicht bestätigen. Ich kenne sehr viele Amerikaner und ich höre nur, wie sie Deutschland loben wie kein zweites Land.

Sie unterscheiden auch stark zwischen Nazi-Germany und Deutschland nach dem Krieg.
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:00 Uhr von Selle
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Lest euch mal den ganzen Artikel in der Quelle durch!

- Wir sollen weniger Exportieren
- Die BRD soll mehr Geld ausgeben (Also Schulden machen)

Wir sind als an allem Schuld. Wir sind Schuld das Griechenland und Spanien Pleite ist, wir sind Schuld das die Arbeitslosenquote dort so hoch ist.

Für mich hört sich das eher so an, als wolle er die Banken stärken (Kredite für BRD) und uns Exporte wegnehmen.

Also ich glaube die haben sie wohl nicht mehr alle. Sowohl die USA als auch die EU...Dann sollen die mal Anfangen gescheite Güter zu produzieren...

Super O-Ton des Journalisten
"Am Ende droht Deutschland also – man höre und staune – wegen seines Exporterfolgs tatsächlich ein EU-Verfahren und womöglich eine empfindliche Strafe. Das kommt davon, wenn man attraktive Waren herstellt, die auf der ganzen Welt gern gekauft werden. Vielleicht sollten Deutschlands Unternehmen auf solche fragwürdigen Praktiken künftig besser verzichten. "

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:19 Uhr von deTuerke
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab´ die Lösung.
Die Deutschen müssen auf jeden Fall fauler werden.
Also sich an die Amis anpassen.
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:28 Uhr von higher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja völlig witzig. zuerst: diese nobelpreisträger. da ist mir jeder hosenträger lieber. seit wann ist fleiß, pünktlichkeit, verläßlichkeit und qualität, nicht mehr passend? ich denke, nur bei denen, die eben diese eigenschaften nicht haben. die europäischen partner!!! das sollte frau merkel lichterloh brennen lassen. jetzt fehlt nur noch der einwand, dass zu wenig geld aus deutschland an den rest der eu länder gezahlt wird. omg!!! in was für einer welt leben wir eigentlich???????????????????
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:32 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja, die USA können es einfach nicht sehen wenn sie es nicht sind. Zum Kotzen diese Nation, echt zum Kotzen.

Der Witz ist ja: Ich warte drauf, dass Merkel dem Recht gibt und die Exporte zurückfahren lässt. Das ist nur eine Frage der Zeit.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 17:08 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm...
Es ist also GUT und SUPER wenn die von uns geschaffenen Güter durch SCHULDSCHEINE bezahlt werden? Wir also die Güter und das Geld für die Güter gleich mit in andere Länder schicken?

Es ist also BÖSE und SCHLECHT wenn wir in DE mit den Außenhandelsüberschüssen Waren außerhalb DEs kaufen würden um unsere Lebensqualität zu steigern?(das erreicht man bsp per Lohnerhöhung von 30% die uns in den letzten 20 Jahren verweigert wurden, lustig, unser Außenhandelsüberschuss beträgt übrigens 27%)


Sieht so aus als ob bei euch die Gehirnwäsche richtig gut funktioniert hat, würd am liebsten jeden für so ne Aussage mal so richtig eine reintreten, sorry, aber soviel Blödsinn mit Neid etc, das geht echt gar nicht, irgendwo ist die Doofheitsskala überschritten und ich werde richtig agressiv^^

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 17:12 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*27%
Während die Exporte um 1,7 Prozent im Vergleich zum August auf 94,7 Milliarden stiegen, sanken die Einfuhren 1,9 Prozent auf 74,3 Milliarden Euro.
Kommentar ansehen
08.11.2013 17:30 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mal eine Runde Reallonerhöhung Hilfe nicht mit uns oder wie?
Kommentar ansehen
08.11.2013 17:59 Uhr von LeoStarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ein kleiner denkansatz. wir tauschen wertvolle ware gegen wertloses geld ein. in dieser aktion sind wir also weltmeister. schade nur wenn der doller mal überhaupt nichts mehr wert sein wird. dann hat deutschland ganz toll seine waren für nichts weggegeben. ich finde es ein wenig unüberlegt soviel ressourcen für minderwertiges geld heraus zu geben. aber exporte sichern ja bekanntlich arbeitsplätze. nicht waren die nicht mehr gefördert werden können, da sie nun einem anderen gehören. ja, weiter so..
Kommentar ansehen
08.11.2013 18:11 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Im Außenhandel mit den meisten Ländern erzielt Deutschland Überschüsse, vor allem in die USA wird deutlich mehr exportiert als von dort importiert (Saldo: 24,9 Mrd. Euro)."
Quelle: tagesschau.de/wirtschaft/ exportueberschuss102.html
(das Leerzeichen nach dem letztem "/" entfernen)

Die FED druckt munter Geld und wir sind so doof und liefern dafür Ware die durch Arbeitskraft in DE hergestellt wird.
Oh wie ich den Petrodollar hasse.
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:35 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wie ging der Satz. Mitleid bekommt man umsonst, Neid muss man sich erarbeiten....
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:56 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat absolut recht, aber er soll trotzdem die Fresse halten.
Die Ammis sind das selbstsüchtigste Volk überhaupt. Für Ihren scheiss Dollar und Öl gehen sie buchstäblich über Leichen.

Aber dann schön mit dem Moralfähnchen wedeln wenn andere mit ihrer Wirtschaft Schäden verursachen.

Das ist die gleiche abartige Doppelmoral wie mit allem anderen auch.
Kommentar ansehen
08.11.2013 20:49 Uhr von Gimpor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und er hat recht! Wir wirtschaften doch andere Länder mit unseren Exportquoten runter.
Das wäre ja ok, würde es an der reinen Wirtschaftlichkeit unseres Landes liegen. Aber tatsächlich ist es doch darin begründet, dass Deutschland einen riesigen Billiglohnsektor geschaffen hat!
Vernünftige Löhne hier würden dafür sorgen, dass es in Deutschland weniger arme Menschen gäbe, dass so Länder wie Spanien und Griechenland besser dran wären und dass es allgemein gerechter in Deutschlad zugehen würde!
Aber was erzähle ich da... "Wir" haben das ja selbst mit unseren Kreuzen bei der BTW zu verantworten! Vielen hier geht es wohl noch zu gut
Kommentar ansehen
08.11.2013 21:21 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"würden sich die Deutschen gerne in der Opferrolle sehen oder seien gern empört." beschreibt doch recht treffend das Gewinsel der national Übermotivierten
Kommentar ansehen
08.11.2013 21:23 Uhr von Zoobesucher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtige Meldung:
Typ - völlig unerheblich - hat Meinung.
Toll.
Kommentar ansehen
08.11.2013 21:34 Uhr von boeing737
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
warum bekommt "nochmablabla" minus..??

aus wiki:
Sein Vater war Versicherungsmanager, sein Großvater ein jüdischer Einwanderer aus Weißrussland

immer schön bei der wahrheit bleiben
Kommentar ansehen
08.11.2013 22:11 Uhr von Gimpor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ boeing737: Bestreitet ja niemand. Antisemtisch ist die Aussage dennoch!
Kommentar ansehen
08.11.2013 22:34 Uhr von demokratie-bewahren
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben nicht auch sog. amerikanische Nobelpreisträger für Wirtschaft mit ihren Theorien einen Hedgefonds mit immensen Verlusten betreut? Weit kanns ja mit dem Sachverstand im USA nicht sein, bei deren wirtschaftlichen Problemen. Solange in den 80 noch amerikanische Firmen wie IBM etc. dominierten, war es erstaunlicherweise alles kein Problem. Leider sind die Amis in die Schäbigkeit abgeglitten !
Kommentar ansehen
09.11.2013 01:00 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach solln zufrieden sein. die haben "erfolgreich" die Demokratie nach Afghanistan exportiert..... Obwohl erfolgreich hmmmmmm
Kommentar ansehen
09.11.2013 02:26 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nuja, würden die amis nicht zig millarden für das ausspähen von daten, bespizeln von menschen ausgeben und irratzionale kriege für oel zu führen. hätten sie auch einen überschuss.
dieser neid immer. aber bei den eigenen problemen wegschauen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
09.11.2013 03:29 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ms1889 Nee das US Defizit ist deutlich größer als der Militärhaushalt. und die 50 Mrd für übertriebene Neugier sind Pinuts.

@demokratie-bewahren "Solange in den 80 noch amerikanische Firmen wie IBM etc. dominierten, war es erstaunlicherweise alles kein Problem. Leider sind die Amis in die Schäbigkeit abgeglitten ! " Was ist an General Electric so fürchterlich,?
Aber auf die USA ist leicht zu zeigen was sind den unsere größten Unternehmen?
Die caritas gefolgt von der Post !

[ nachträglich editiert von schlammungeheuer ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?