08.11.13 14:39 Uhr
 101
 

Groupon weiter mit roten Zahlen

Trotz Wechsel in der Führungsetage kommt Groupon weiter nicht aus den roten Zahlen. Im dritten Quartal war der Verlust von zwei Millionen Euro genauso hoch wie im Vorjahreszeitraum.

Die Aussichten für das letzte Quartal inklusive Weihnachtsgeschäft sind ebenfalls trübe. Zwar konnte der Umsatz mittlerweile um fünf Prozent gesteigert werden, dem gegenüber stehen aber hohe Kosten.

Trotzdem erklärte sich Firmenchef Eric Lefkofsky zufrieden, da er Fortschritte sieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Minus, Groupon
Quelle: www.heise.de