08.11.13 13:31 Uhr
 151
 

Umfrage zu Koalition: Nach langem Hickhack schwindet die Zustimmung

Laut einem aktuellen ZDF-Politbarometer sind die deutschen Wähler nicht zufrieden mit den Verhandlungsgesprächen der großen Koalition.

Die mögliche schwarz-rote Regierung verliert demnach an Zustimmung in der Bevölkerung.

Nur noch 44 Prozent sind laut Umfrage für die große Koalition, gar 34 Prozent halten sie für schlecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Koalition, Zustimmung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 13:48 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Masse ist strohdoof...ja ich bin auch in einigen Belangen sicher nicht der Hellste, aber was da im Moment abgeht?
Schon vor der Wahl konnten mir einige meiner engsten Freunde nicht sagen, warum sie diese oder jene Partei wählen werden, sie liessen sich aber auch nicht abbringen...
Im Nachhinein sprechen sie, wie auch weite Teile der Bevölkerung laut Umfragen, sich gegen Punkte von Parteien aus, die sie gewählt haben oder für Punkte aus von Parteien, die sie nicht wählen wollten.
Wenn die Bevölkerung das nun so sieht, warum haben sie dann vorher nicht so gewählt? An Wahlbetrug in einem derartigen Ausmaß möchte ich da nicht denken/glauben. Es reicht einfach aus, auf die Trägheit der Masse zu zielen...sie denken traditionell und sind grundlegend zu faul, sich Gedanken zu machen....alleine mein Vater hat mich letztens belächelt, als ich ihm sagte, dass bei mir jetzt der Stromanbieter wieder fällig sei...er versteht nicht, wie man jahraus jahrein diverse Anbieter wechseln kann, weil er zu bequem ist, sich was Besseres rauszusuchen....
Kommentar ansehen
08.11.2013 15:40 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0:

Naja, es wird nie eine Partei geben, die man perfekt findet.
Also wird man immer die Partei wählen, die am nähesten an den eigenen Vorstellungen liegt. Das beinhaltet aber natürlich genauso, daß man Teile der selbst gewählten Partei kritisiert.

Kennst Du eine Partei, denen Du zu 100% zustimmen kannst? Ich denke, nicht.
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Andreas,
du hast mich falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass die Leute keine Partei finden, zu der sie zu 100% stehen. Es geht darum, dass sie nicht wissen (wollen) welche zu ihnen am Besten passt. Sie setzen sich mit den Parteien garnicht mehr auseinander.
Wenn die Mehrheit der Stimmabgeber für die CDU ist und nachher die Mehrheit aber die Kernpunkte der SPD befürwortet, dann stimmt was beim Wähler nicht.
Wenn der Wähler sagt, er wählt die Partei X nicht auf deren Forderungen eingeht, wenn man ihn fragt und nach den Wahlen die Punkte der Partei Y zustimmt und die von Partei X mehrheitlich ablehnt, dann hat der Wähler was falsch gemacht.
Wenn ich nur traditionell mein Kreuzchen mache und nicht weiter darüber nachdenke, welche Partei wirklich zu mir passt, brauche ich auch keine Partei die 100% passt.
Die Menschen sind zu faul, sich auf was Neues einzulassen.
Volker Pispers hat auch mal gesagt,70% der Bevölkerung stimmen den Kernthemen der Linken zu, aber nur 8% wählen diese..woran soll es sonst liegen, als an der Trägheit der Masse?
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:32 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0:

Dem stimme ich zu, dann habe Dich vorher wirklich falsch verstanden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?