08.11.13 12:43 Uhr
 212
 

Ratten erlangen durch Neuroprothese Blasenkontrolle zurück

Forscher der University of Cambridge um Daniel Chew haben eine Methode entwickelt, die es Ratten mit Rückenmarksverletzungen ermöglicht, ihre Blase wieder zu kontrollieren.

Dafür haben sie die Nervenimpulse, die von der Blase ausgehen, entschlüsselt und mittels einer Neuroprothese, durch die diese Signale geführt werden, konnten die Forscher direkt auf die Blasenkontrolle zugreifen.

Die Forscher erhoffen sich diese Methode eines Tages auch bei Menschen anwenden zu können, denn die Methoden die zur Zeit angewendet werden, wirken sich nachteilig auf andere Körperfunktionen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Ratte, Blase
Quelle: www.spektrum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?