08.11.13 11:18 Uhr
 792
 

NSA-Mitarbeiter suspendiert, die Zugangsdaten an Edward Snowden weiter gaben

Etwa 20 bis 25 NSA-Mitarbeiter haben Nutzerdaten und Passwörter an den Whistleblower Edward Snowden weiter gegeben. Dieser hatte die Geheimdienstmitarbeiter in seiner Zuständigkeit im regionalen Zentrum der Agentur für nationale Sicherheit auf Hawaii um die Zugangsdaten gebeten.

Snowden konnte so auf die sensiblen Daten der NSA zugreifen und herunterladen. Die NSA konnte nach eigenen Angaben sowohl die Helfer als auch die betroffenen Datenarchive feststellen.

Die Geheimdienstmitarbeiter wurden verhört und vom Dienst suspendiert. Über eventuell verhängte Disziplinarstrafen wurde sich nicht geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mitarbeiter, NSA, Edward Snowden, Zugangsdaten
Quelle: de.ria.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert