08.11.13 10:18 Uhr
 3.580
 

Exklusive Fotos von der Scientology-Basis in Kalifornien

Die Basis, knapp 200 Kilometer außerhalb von Los Angeles, wurde genau nach den Vorgaben von Sekten-Führer David Miscavige gebaut, um einen nuklearen Holocaust standzuhalten.

Auch Tom Cruise und John Travolta haben mutmaßlich spezielle Bunker um zu entkommen, wenn das Ende der Welt eintrifft.

Fotos gibt es auch von der Landebahn in der Wüste von New Mexiko, welches ein Scientology-Symbol aufweist, für jene, die nach dem Armageddon zurückkehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Kalifornien, Basis
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 10:36 Uhr von Maverick Zero
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Sollte es mit dieser Welt zu Ende gehen, so wird kein Atombunker und kein Aluhut uns schützen.

Unsere einzige Hoffnung liegt dann im Alpha-Stützpunkt, welchen wir über das Stargate im Chayenne-Mountain erreichen können.
Kommentar ansehen
08.11.2013 10:50 Uhr von Religion-News
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Ich habe zu dieser News recherchiert. Bereits im Jahr 2005 hatte die Washington Post über dieses Gelände samt Bunker spekuliert. Es handelt sich um eine Geschichte die die Leser bei der Stange halten soll.

Weder Scientology noch ihrer Mitglieder glauben an einen nuklearen Holocaust oder Armageddon.

Dagegen findet man im der Bibel; vor allem in der Offenbarung des Johannes viele apokalyptische Elemente.

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 11:03 Uhr von Maverick Zero
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Weder Scientology noch ihrer Mitglieder glauben an einen nuklearen Holocaust oder Armageddon. "

Ich sags ja immer wieder: Total abgehoben und fern jedweder Realität!
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@MaverickZero
Was wäre denn die Realität?

Zur News:
Auf jeden Fall architektonisch gut beraten.
Sieht gut aus :D
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:22 Uhr von sooma
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Religions-Verkäufer:

Das ist KEINE Spekulation, dass es dieses Gelände ("Twin Peaks California") gibt, wie Du hier suggerieren möchtest. Dass man seitens $cientology nicht möchte, dass man erfährt, was innerhalb der Gebäude vor sich geht, zeigt doch nur einmal mehr, dass die Sekte etwas zu verbergen hat.

Wäre das ein lustitsches Feriencamp, bräuchte es nicht eine solche Umzäunung und die Abschirmung durch gepflanzte Bäume und Büsche und Wächter, sondern es gäbe dort einmal im Monat einen Tag der Offenen Tür.

"Weder Scientology noch ihrer Mitglieder glauben an einen nuklearen Holocaust oder Armageddon."

Nein? Deshalb schrieb Hubbard also das Buch "All About Radiation", das Tipps zum Überleben nach einer nuklearen Katastrophe enthält? Die Lösung ist hier natürlich wieder Dianetik - einfach verabscheuungswürdig, mit den (verständlichen) Ängsten von Menschen so zu spielen und sie auszunutzen, wie es eben sog. Multi-Level-Marketingsysteme tun.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:29 Uhr von Naikon
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Kommt mir vor wie ne Copy-Paste News.
Hab diese Bilder schon 100 mal auf Shortnews gesehen...
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:30 Uhr von c0rE
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Überschrift:"Exklusive Fotos von der Scientology-Basis in Kalifornien" - und dann ein Bild aus New Mexico. Grandios.
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@sooma
[...]Wäre das ein lustitsches Feriencamp, bräuchte es nicht eine solche Umzäunung und die Abschirmung durch gepflanzte Bäume und Büsche und Wächter, sondern es gäbe dort einmal im Monat einen Tag der Offenen Tür.[...]

Haben Stars und Sternchen auch etwas zu verbergen wenn sie ihr Anwesen durch meterhohe Mauern schützen und Wachmänner engagieren?
Oder ist es da um ihre Privatsphäre zu schützen.

Ich weiß Scientology hat das Recht natürlich nicht. Die müssten am besten in einem Glaskasten sitzen damit die Welt sehen kann was Scientology macht oder eben nicht macht. (Wäre aber glaub ich das Todesurteil für die erheiternden News von Xenu und Co)
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:55 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion-News:

solche Anlagen der Sekte werden schon in Church of Fear erwähnt und wenn ich mich richtig erinner, war der Autor persönlich bei einem Areal

also wenn denn der Weltuntergang kommt, wird ich auf meinen Communicator tippen und Scotty sagen, er soll mich hochbeamen....

Sekten: sie arbeiten mit Angst und Phobien

was machen die eigentlich , wenn der Weltuntergang nicht kommt? dann haben sie sich ganz umsonst im Keller versteckt...
Kommentar ansehen
08.11.2013 16:55 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion-News:

solche Anlagen der Sekte werden schon in Church of Fear erwähnt und wenn ich mich richtig erinner, war der Autor persönlich bei einem Areal

also wenn denn der Weltuntergang kommt, wird ich auf meinen Communicator tippen und Scotty sagen, er soll mich hochbeamen....

Sekten: sie arbeiten mit Angst und Phobien

was machen die eigentlich , wenn der Weltuntergang nicht kommt? dann haben sie sich ganz umsonst im Keller versteckt...
Kommentar ansehen
08.11.2013 17:08 Uhr von moegojo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sowas passiert wenn man realitätsferne millionäre zu lange miteinander spielen lässt... aus ´komm wir bauen uns eine festung´ wird dann sowas xD
Kommentar ansehen
08.11.2013 18:06 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@winshort - Deine Worte werden nicht glaubwürdiger. Da macht es der Peter schon viel intelligenter.
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:11 Uhr von eiischbinsnur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na und, was will uns diese Meldung jetzt sagen? Ó.Ò

Außerdem hat Scientology laut Wikipedia gar keine apokalyptischen Elemente.

Leicht sinnlose Meldung, so wie die von der „Scientology-Zentrale in Basel“, wo angeblich alles schon Angst haben, dass schlimme Dinge passieren…..dabei ist das Gebäude noch nicht mal bezugsfertig und steht seit nem Jahr oder länger leer, weil offensichtlich das Geld für ne Renovierung fehlt.

Wenn die Leutchen alle schon vor so ner mickrigen Vereinigung wie Scientology Panik haben, was tun diese Leuts dann erst wenn sie mal tiefer in den Islam eintauchen? Stichwort „Tötet die Ungläubigen“ und solch lustigen Sachen, stehen im Koran……. >_<
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:12 Uhr von eiischbinsnur
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na und, was will uns diese Meldung jetzt sagen? Ó.Ò

Außerdem hat Scientology laut Wikipedia gar keine apokalyptischen Elemente.

Leicht sinnlose Meldung, so wie die von der „Scientology-Zentrale in Basel“, wo angeblich alles schon Angst haben, dass schlimme Dinge passieren…..dabei ist das Gebäude noch nicht mal bezugsfertig und steht seit nem Jahr oder länger leer, weil offensichtlich das Geld für ne Renovierung fehlt.

Wenn die Leutchen alle schon vor so ner mickrigen Vereinigung wie Scientology Panik haben, was tun diese Leuts dann erst wenn sie mal tiefer in den Islam eintauchen? Stichwort „Tötet die Ungläubigen“ und solch lustigen Sachen, stehen im Koran……. >_<
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:28 Uhr von eiischbinsnur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, mehrfachposting

[ nachträglich editiert von eiischbinsnur ]
Kommentar ansehen
09.11.2013 11:13 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: Glaskasten vielleicht nicht. Aber als Religion, was sie ja sein wollen, sollten sie schon offener sein.

Solange jede Religion geheimnisse hat sind es nur Sekten und gehören verboten. Also alle.
Kommentar ansehen
09.11.2013 11:15 Uhr von TheInfamousGerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
V Kifflom!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?