07.11.13 20:25 Uhr
 698
 

Zweisprachigkeit zögert den Ausbruch von drei Demenz-Arten über Jahre hinaus

Eine indische Studie hat ergeben, dass Menschen, die zwei Sprachen sprechen, erst Jahre später an einer Demenz erkranken als Menschen, die nur eine Sprache beherrschen.

Im Schnitt erkranken zweisprachige Menschen laut der Studie vier Jahre später an Demenz, als einsprachige Menschen. Dies gelte für die Alzheimer-Krankheit, die frontaltemporale Demenz und die vaskuläre Demenz.

Man könnte laut den Forschern die positive Auswirkung von Mehrsprachigkeit darauf zurückführen, dass mehr Gehirnbereiche gefördert würden, unter anderem die für das Entscheidungentreffen und die Aufmerksamkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alzheimer, Demenz, Verzögerung, Zweisprachigkeit
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 20:57 Uhr von syndikatM
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
außerdem lieferte die studie, bei der 650 inder teilnahmen, das ergebnis, das demenz zu 100% ausschließlich inder betrifft.
Kommentar ansehen
07.11.2013 22:40 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh, ich benutze tgl 3 sprachen (dt,ru,en)... also ist demenz ausgeschlossen...
danke ihr forscher.
Kommentar ansehen
08.11.2013 11:03 Uhr von eugler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Studie ist sicher wertvoll - die Interpretation der Ergebnisse ist wie so oft schwach.

Möglicherweise haben Menschen die mehrere Sprachen nutzen (müssen) eine grundsätzlich andere Lebensweise oder es ist ein spezieller Typ Mensch.

Sicher wird es hier auch den Maurer geben, der eine polnische Frau hat und daher 2 Sprachen spricht. Die Mehrzahl an Lebensläufen wird sich jedoch anders gestalten.

Also von der Zweisprachigkeit auf den Alzheimer Marker zu schließen ist sehr dürftig.
Kommentar ansehen
08.11.2013 18:11 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889 ......

verlass dich nicht darauf :) .......... ist eine indische Studie .... von Indern ..... an Indern .... für Indern ...

bei der dortigen Umweltverschmutzung, Krankheiten und "Lebensbedingungen" ....hat man mit einer Mehrsprachigkeit wohl eher die Change sich aus den Elendsgebieten zu verpissen und zu einem besser bezahlten Job zu gelangen ... und gesünder zu leben.

Ausserdem handelt es sich hier um die "krankhaften" Formen der Demenz - die nicht unbedingt "altersbedingt" sind .......

also dem normalen "Alternsschwachsinn" ... wirst du wohl nur entkommen können ... wenn du früh stirbst ...

ODER .... dich nur noch sehr gesund .... mit tierischem Eiweis und mit viel Sport und Bewegung ausrichtest ...

Also den Büro und Sitzjob ..... an den Nagel hängen und ab auf den Bau ...... oder einen anderen Job mit viel körperlichen Einsatz, damit dein Gehin immer optimal mit Sauerstoff versorgt wird ... bis ins hohe Alter ...
so ist dein Herz- Kreislaufsystem auch optimaler gegen Infektionskrankheiten trainiert

Es hat sich nämlich auch herausgestellt ... das wir nicht nur mehr an Demenz im Alter leiden werden .... weil wir alt werden ...... sondern die neuen Formen haben einen direkten Ursprung im modernen "fauleren" Leben : )

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 23:35 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer zwei oder mehr indische Sprachen spricht, tut das meist nicht zum Spaß sondern hat automatisch einen anderen Lebensstil als jemand, der nur die jeweilige lokale Sprache spricht, unabhängig davon ob er Lesen und Schreiben kann.






[ nachträglich editiert von shadow# ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?