07.11.13 19:03 Uhr
 2.547
 

Osnabrück/Melle: 56-Jähriger missbrauchte Enkel 20 Mal sexuell - Bewährungsstrafe

Vor dem Amtsgericht Osnabrück musste sich ein 56-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs in 20 Fällen verantworten.

Der Mann hatte die ihm vorgeworfenen 20 Fälle des sexuellen Missbrauchs bereits gestanden. Sein Geständnis wurde ihm als besonders strafmildernd angesehen. So ist das im deutschen Rechtssystem vorgesehen.

Das Opfer war der Enkel von der Lebensgefährtin des Mannes. "Einen Sinn gibt das nicht, ich stehe nicht auf kleine Kinder", so der Täter. Während einer dreijährigen Bewährungszeit muss der Mann eine Therapie fortsetzen und 1800 Euro Geldstrafe zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung, Osnabrück, Sexueller Missbrauch, Enkel, Melle
Quelle: www.noz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 19:35 Uhr von 1199Panigale
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bewährungsstrafe...... Die Welt wird doch immer kranker....
Unglaublich, da fehlen mir die Worte :(
Kommentar ansehen
07.11.2013 20:34 Uhr von Floppy77
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das deutsche Rechtssystem stinkt zum Himmel!
Kommentar ansehen
07.11.2013 20:42 Uhr von Revej
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder mal der Beweis das auch die deutsche Justiz überarbeitet werden sollte, in den USA werden die Verbrecher teils hingerichtet, bei uns in Deutschland dürfen sie frei herumlaufen, bis sie nochmal durch eine Straftat auffallen. Ich möchte nicht wissen wie viele Kinder wegen solchen Leuten noch in Therapie kommen müssen, bis sie weggesperrt werden um darüber nachdenken zu müssen, was sie getan haben und den Opfern ein paar Jahre Sicherheit zu geben vor so einem geschützt zu sein.
Kommentar ansehen
07.11.2013 20:44 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Da kann ich dem Täter nur recht geben..
"Einen Sinn gibt das nicht .. " dieses Urteil.
Es sollte keine Bewährungsstrafe sein, sondern HAFT inklusive einer Zwangstherapie.
Kommentar ansehen
07.11.2013 20:51 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch kein Wunder, daß bei solchen Urteilen das Vertrauen in den deutschen Rechtsstaat verlieren. Was sitzen denn da für Richter in den Gerichten? Wie oft muß man denn ein Kind mißbrauchen, um ordentlich bestraft zu werden? Solche Urteile sind ein Schlag ins Gesicht der Opfer und eine Einladung für die Täter. Letzteres auch deswegen, weil die Zahl der Anzeigen sicher mehr und mehr sinkt, weil das Opfer immer öfter den Eindruck vermittelt bekommt, daß der Täter sowieso kaum bestraft wird.

Hinterzieht man ein paar Hundert Euro Steuern, ist man der ärgste vorstellbare Verbrecher. Mißbraucht man Kinder oder prügelt man jemanden krankenhausreif, dann ist das scheinbar etwas, womit alle, vor allem Richter und Täter, gut leben können. Bei solchen Urteilen steigt sicher nicht nur in mir die Wut hoch.
Kommentar ansehen
07.11.2013 21:48 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"Wann kommt endlich die Zwangskastration. "
bei einem Grapscher wie hier müssen die Hände ab?
Kommentar ansehen
07.11.2013 22:16 Uhr von Shagg1407
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Kommt mir langsam echt so vor als würdest für das Kinderporno drehen weniger verknackt als ihn zu schauen.

Den Wichsern gehört der Schwanz ab und dann ab in den Knast wo er von 2 Meter großen Russen mit Mukies von vorne bis hinten bedient wird.
Kommentar ansehen
07.11.2013 22:29 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
warum beschwert ihr volkspfosten euch, wenn der täter ein deutscher ist, passt es nicht in euer weltbild?

warum lenkt ihr vom thema ab?
Kommentar ansehen
07.11.2013 22:30 Uhr von perMagna
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Also ein Urlaub in Thailand ist teurer...
Deutscher "Rechtsstaat" läuft.
Kommentar ansehen
08.11.2013 12:35 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Gib´s auf - gegen die "Schwanz ab"-Fraktion hast Du keine Chance! Natürlich ist auch so was eine Tat die bestraft werden muss, aber zu einer Vergewaltigung ist da doch wohl offensichtlich ein himmelweiter Unterschied. Es wäre ein wenig übertrieben für jeden Fall von sexueller Nötigung* gleich lebenslange Freiheitsstrafen (oder noch besser: die Todesstrafe) auszusprechen, auch wenn einige Hohlköppe das gerne so hätten.

*Als Missbrauch dürfte dieses "Grabschen" wohl schlicht deshalb gelten, weil wehrlose Kinder betroffen waren, was die Sache natürlich verschlimmert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?