07.11.13 15:45 Uhr
 510
 

Neu-Ulm: Zwei unverfrorene Männer vertilgen Schinken und legen Hüllen ins Regal zurück

Eine Unverfrorenheit ereignete sich jetzt in einem Supermarkt in Neu-Ulm.

Zwei Männer waren in dem Verbrauchermarkt von anderen Kunden beobachtet worden, wie sie verpackten Schinken öffneten und ihn auf der Stelle verzehrten. Danach legten sie Hülle wieder ins Regal zurück.

Entsetzte Kunden meldeten den Vorgang. Es wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten dann die Personalien der LKW-Fahrer feststellen. Eine Sicherheitsleistung von je 30 Euro wurde einkassiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Supermarkt, Verzehr, Neu-Ulm, Regal, Schinken
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperium
Protest in Brüssel: Landwirte tauchen EU-Ratsgebäude in Milchpulver-Wolke
"Reichsbürger"-Angriff: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizeibeamten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 16:02 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist simpler Ladendiebstahl, nicht unverfrorener als hätten sie die Verpackung mitgeklaut.

Da die Betreffenden offenbar zum Tatzeitpunkt in einem geregelten Arbeitsverhältnis standen scheidet wirtschaftliche Not als Tatmotiv aus. Wer weiß wie oft es vorher schon geklappt hat. An zu hohen Preisen kann es eigentlich nicht gelegen haben.
Kommentar ansehen
07.11.2013 16:04 Uhr von GixGax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich eine Unverfrorenheit!
Kommentar ansehen
07.11.2013 16:25 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oft sieht man in Discountern und Supermärkten kauende Menschen. Und das ist selten Kaugummi. In der Regalen und an anderen Stellen liegen Verpackungen und niemanden kümmert das. Bierflaschen und andere Alkoholika werden in den Läden geleert. Früher gab es mal den Mundraub, das gilt wohl heute nicht mehr.
Übrigens las ich neulich, dass sogar das Kosten einer Weinbeere schon Diebstahl ist.
Kommentar ansehen
07.11.2013 16:29 Uhr von Winkle
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und ich dachte schon, die hätten ´nen Sack Reis umgestoßen...
Kommentar ansehen
07.11.2013 17:01 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Karl-Paul-Otto
"Da die Betreffenden offenbar zum Tatzeitpunkt in einem geregelten Arbeitsverhältnis standen scheidet wirtschaftliche Not als Tatmotiv aus."

Das ist sogar bei deutschen Fahrern nicht immer richtig.
LKW-Fahrer verdienen nicht gerade gut...
Wobei Schinken schon eine sehr bizarre Wahl ist. Allerdings in Anbetracht der Umstände immer noch besser als eine Flasche Vodka auf Ex - denn das kommt weit häufiger vor als man denken würde.
Kommentar ansehen
07.11.2013 17:28 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solch unverfrorene Schurken aber auch, wurden sie einem Schutzmann überantwortet?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperium
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wein: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?