07.11.13 12:44 Uhr
 78
 

Amazon will US-Buchläden am Kindle mitverdienen lassen

Buchhändler dürfen den Kindle samt Zubehör in ihren Läden verkaufen und bekommen dafür dann zwei Jahre lang eine Provision auf jedes für dieses Gerät gekaufte E-Book von Amazon.

Einen erfolgreichen Testlauf gab es bereits in England mit der Kette Waterstones, die den Kindle seit 2012 anbietet.

Die amerikanischen Buchhändler reagieren auf die Idee von Amazon bisher verhalten und stehen dem großen Konkurrenten sehr kritisch gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, US, Kindle
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?