07.11.13 08:12 Uhr
 1.551
 

David Miscavige-Nichte packt über Scientology aus

Wer einmal in die Fänge von Scientology geraten ist, der kommt da schwer wieder hinaus. Das zeigte nicht nur Schauspielerin Leah Remini, sondern auch die Nichte des berühmten Sekten-Führers David Miscavige.

"Ich wurde in Scientology hineingeboren. Mit zwei Jahren begann die Indoktrination, mit sechs kam ich in ein Erziehungscamp. Wir mussten bis zu 40 Stunden die Woche Schwerstarbeit leisten. Wir erhielten keine richtige Erziehung und Ausbildung", so Jenna.

"Da war so viel Missbrauch. Ich sah, wie Menschen gezwungen wurden, sich scheiden zu lassen, Abtreibungen durchzuführen. Manche haben Selbstmord begangen, weil sie es nicht mehr ausgehalten haben, ohne ihre Familien zu sein," erinnert sich die Mutter zweier Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Missbrauch, Scientology, Nichte
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 08:26 Uhr von Marknesium
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2013 08:32 Uhr von XenuLovesYou
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@Marknesium

Jenna Miscavige hat das in ihrem Buch geschrieben, dass sie erlebt hat - somit ist es wahr.

Du kannst es mit den vielen tausenden von Aussteigerberichten auch gerne vergleichen und wirst erkennen, dass vieles übereinstimmt.

Scientology wird hier wieder schreiben, alles Lügen und erfunden. Der einzige Zweck, dass sie das schreiben, ist nur der, dass sie für andere neutrale Leser hier einen Zweifel hereinbringen. Das heißt auf gut Deutsch, wenn nur Kommentare von Kritiker hier wären, dann hätten die liniengetreuen Scientologen automatisch schon an Boden verloren. So aber gibt es die Möglichkeit den Leser in eine Art Zweifel zu bringen, und das Negative über Scientology wenigsten zu neutralisieren.

PS: 90% was im Internet über Scientology steht ist wahr!

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
07.11.2013 08:48 Uhr von fuxxa
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Bei den Katholiken oder Moslems hätte sie es als Kind auch nicht leichter gehabt und vor der Einschulung ihre Unschuld verloren. Relegionen sind halt alle scheiße. Sieht man ja auch aktuell bei den Deppen der Zwölf Stämme, die ihre Kinder nach Gottes Willen zuchtigen.
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:02 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort - komisch das Du nicht bemerkt hast das das eine extra Steilvorlage für Dich war und Du direkt in diese Falle getappt bist und Dich genötigt siehst andere mal wieder als naiv hinzustellen.

Als naiv müsste man Dich bezeichnen. Allerdings: das was Du persönlich aus diesem Satz schliesst "Daraus schließe ich, Alles, was in Büchern steht, ist wahr. " hast Du doch eh verinnerlicht, denn glaubst Du nicht auch an Worte aus einem Buch mit dem Titel Dianetik?
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:33 Uhr von Marknesium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollte die sekte auch nicht in schutz nehmen,

will nur wissen ob das was man hier immer wieder ließt auch stimmt^^

thx @ xenu
Kommentar ansehen
07.11.2013 10:36 Uhr von NoXcuses
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bis auf die Abtreibungen kann ich alles bestätigen. Habe ich als Tochter von Scientologen alles am eigenen Leib erlebt.
Kommentar ansehen
07.11.2013 10:45 Uhr von maxyking
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

Ein Buch von jemanden die über ihre Geschichte erzählt und wenn man nachfragt, eben auch bei anderen, dann kommen immer ähnlicher Erlebnisse, dieses Buch stellst du in Zweifel aber Dianetics hältst du für die Wahrheit hahahahahahahahahahaahahahahah du solltest deinen Geisteszustand mal überprüfen lassen. Wieso schreibt eigentlich kein Aussteiger ein positives Buch über Scientology?
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:16 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nehmt mal Winshort nicht zu hart ran, denn fast zu 80 % werden Scientologen, auch Leute von OSA Europa, im dunkeln gelassen, was wirklich in der Organisation passiert. Früher haben wir bei OSA sogenannte Cleanups bekommen (wird mit dem eMeter gemacht, die Person wird "gesäubert" von all dem Müll den sie angesammelt hat)

Die Leute von OSA hören und sehen Dinge von denen andere Mitglieder noch nicht mal wissen das sie existieren. Dieses Cleanup dient aber auch noch dazu um zu sehen ob das OSA Mitglied, die Dinge glaubt die es hört und sieht.

Denn man könnte ja deswegen dieses Mitglied verlieren.

Falls es so ist, daß er es glaubt oder anfängt Zweifel zu haben, bekommt er meist Security Checks (die er nicht selbst bezahlt, da er ja Staff ist) und es werden ihm Referenzen gezeigt, warum es NICHT WAHR ist was er da denkt.

Gesäubert und mit einem neuen frischen Gesichtspunkt, Pro Scientology Kirche, wird er nun wieder auf die Menschheit losgelassen. Dafür fahren die Staffs extra nach Kopenhagen in die AOSH EU. (Höhere Organisation mit Sea Org Leuten)

Ob es heute noch so nach Plan geht, weiß ich nicht, denn die Orgs haben ganz andere Probleme.

Aber eines kann ich GARANTIEREN, die OSA Leute in Europa wissen nur 50 % von dem was wirklich in Scientology los ist.

Die Hardliner, die richtig heftigen, (meiner Meinung nach auch bösartigen) sind die von OSA INT (International). Die geben direkte Befehle an zb OSA Deutschland.

Deswegen ist Winshort, Robin Boeck, Religio News.... und die anderen, wenn es dann nicht ein und dieselbe Person ist, nur eine kleine Nr. in einem Getriebe, was mit viel Absicht von den USA, von langjährigen See Org OSA Staffs betrieben wird.

Oft werden dazu auch nur einfache Mitglieder genommen denen man vertraut oder die eine Wiedergutmachung leisten müßen.

Natürlich wird alles kontrolliert , auch dies was Scientologen hier schreiben,darauf könnt Ihr Gift nehmen.
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:28 Uhr von Religion-News
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@HamburgerJung200

Vielleicht solltest Du ganz einfach in meine Visitenkarte schauen, dann wirst Du meinen Namen und ein Bild finden.

Warum stellst Du und die anderen "Scientology-Aufklärer" hier nicht Euer Bild und Namen in die Visitenkarte? Kann es sein das hier ein Multi-Account benutzt wird?

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:35 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Warum stellst Du und die anderen "Scientology-Aufklärer" hier nicht Euer Bild und Namen in die Visitenkarte?"
Weil bekannt ist, wie Scientology mit Kritikern umgeht: Hauptsache mal die Anwälte draufhetzen, egal ob das Ganze Aussicht auf Erfolg hat. Hauptsache ist, den Kritiker zu nerven / zu ärgern / etc.
Steht so in eurem Handbuch.

"Vielleicht solltest Du ganz einfach in meine Visitenkarte schauen, dann wirst Du meinen Namen und ein Bild finden."
Joa... tolle Wurst. Vor Kurzem hast du noch jeden angegiftet, der deinen Namen genannt hat und hast sogar per "Melden"-Funktion Beiträge sperren lassen.

Gehts noch scheinheiliger? Hm?
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:45 Uhr von NoXcuses
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion News

Wozu ... damit ihr mich auch im Internet verfolgen könnt? Ihr schnüffelt mir schon im realen Leben hinterher. Da brauch ich euch nicht auch noch im Virtuellen.
Aber egal wie oft ich von euch bedroht werde. Mundtot werdet ihr mich nicht machen können.

PS: Hubbard hat selbst geschrieben das Scientology KEINE Religion ist. Das würde auch nicht funktionieren. Schließlich sind Religionen uns von Xenu implementiert worden um uns von unserem bewussten Bewusstsein abzulenken.
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:45 Uhr von Religion-News
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Maverick Zero

So lange Du kein Foto und Namen in Deine Visitenkarte reinstellst bleibst Du unglaubwürdig. In der Anonymität kann man viel behaupten!
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:08 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Wenn das, was in dem Buch steht nicht wahr ist, warum hat Scientology das dann nicht gesagt. Scientology hat eine Stellungnahme abgegeben, die auch in der Sendung verlesen wurde, sinngemäß hiess es da:

"Wem das nicht passt, der kann ja gehen, so wie es Frau Miscavige Hill getan hat"

KEIN Wort davon, dass das, was Frau Miscavige Hill erlebt hat nicht wahr wäre. Und natürlich wurde auch nicht erklärt, wie ein kleines Kind so einfach allein gehen soll. Und es ist, wie Frau Miscave Hill sagte, natürlich extrem schwer zu gehen, da man ja weder eine Ausbilung hat noch irgendwelche Kontakte außerhalb der Sekte hat. (wenn nicht wie bei ihr, nicht schon Familienmitglieder abgehauen sind) Möglichst dumm halten und abschotten, nach diesem Verfahren handeln fast alle Sekten, damit ihre Schäfchen nicht abhauen.
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:19 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo Reinhard ......

Das du auf diesem Bild bist heißt noch lange nicht, das du nur als Religio News postest.

Aber du hast nicht unrecht, ich könnte mein Foto mit vollem Namen posten. Aber für was brauchst du das unbedingt? Warum möchtest du denn wissen wer ich bin? Was ist denn der Sinn dahinter?

Aber wenn du einen guten Recall hast, dann wirst du dich bestimmt an mich auch so erinnern. Wir haben mal mit Petra von der Freewinds zusammengesessen, schon länger her.....bevor du Frauke geheiratet hast. Ziemlich lange vorher.

Pfiati
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:27 Uhr von Rongen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich will es mal ganz neutral betrachten den ich finde das beide Seiten, also die Befürworter
genauso wie die Gegner, keine Engel sind.

Das eigentlich Problem ist, meiner Meinung nach nicht der Glaube sondern das Gebaren der Religion oder Sekte selbst.

Jede Religion ist nüchtern betrachtet Unfug, ob nun ein Xenu Seelen in Vulkane wirft, ein Gott Universen in 6 Tagen erschafft oder ein Pedophiler von seinem Allah gesagt bekommt das er jetzt Prophet ist und 9 jährige f... darf.

Alles daran ist erlogen und der einzige Unterschied zwischen einer Religion und einer Sekte, ist einfach nur wie viele Menschen sich dort einreihen.
Den kranke Rituale haben alle, obs Penis verstümmeln, Beschneidung von Mädchen, das symbolische trinken von Jesus Blut oder das periodische Schlachten von Tieren ist.

Wenn ein Mensch glauben möchte das seine Seele auserirdisch ist und mit ner Boeing auf die Erde gebracht wurde, dann hat er das gleiche Recht dazu wie ein Christ oder Moslem. Den wie gesagt alle anderen Religionen sind genauso Geisteskrank.

Was an Scientology so gefährlich ist, ist zum einen das Gebaren und das scheinheilige auftreten. Aber noch viel mehr das martialische ausbreiten und die Diziplinierung der gesammten "Kriche". Oder auf gut Deutsch man merkt das sie nicht Liebe, Freude, Hoffnung in die Welt bringen wollen, sondern versuchen sich Macht, Geld und Einfluss anzueignen. Und das mit nahezu taktischer Präzizion, es gibt dutzende Bereiche wo Menschen geködert werden Sportvereine, Drogenberatung, oder Suchtberatung und Hilfe im allgemeinen -
( An dieser Stelle würde mich echt interessieren ob unser Bud Bundy schon mal persönliche Erfahrungen gemacht hat das sie dort Fuß fassen wollen wo er arbeitet.)
- die alle eigentlich mit Religion gar nichts zu tun haben, so blöd das klingen mag aber das ist Psychologische Kriegsführung erster Güte. Will gar net wissen wieviele Menschen Seminare oder Hilfsgruppen aufsuchen und keiner von denen auch nur ahnt das sie indirekt Scientology mit finanzieren oder dort registriert sind.

Und nun zur anderen Seite klar sollte man Aufklären nur gerade an der Reaktion auf das erste Kommentar hier, merkt man das dort nicht der Verstand urteilt sondern die Wut, den die Frage von Marknesium ist durchaus berechtigt.
Nicht alles was Contra Scientology ist, ist automatisch Wahr !
Man sollte sich die innere Ruhe bewahren und das überdenken, und net auf die Minuse hämmern nur weil das nicht steht : "Scientology ist scheiße"

Scientology ist keine Kirche sondern ein Konzern der letzendlich nur seinen Umsatz als oberstens Gebot hat, das sollte man immer im Kopf haben.
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:46 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Rongen

Das ist zwar toll und unparteiisch wie du schreibst, aber
weißt du, daß ist ein wenig so wie bei den Menschen die keine Kinder haben.......Die wissen immer super bescheid wie man Kinder erzieht.

Ich war sehr lange IN der Scientology Organisation Mitglied und Mitarbeiter, und da kann man einfach nicht mehr unparteiisch sein, wenn man so viel gesehen und gehört hat......und selbst getan hat....... was wirklich nicht in Ordnung war.

Ich kann natürlich nur für mich reden. Und ja, einiges ist Müll was über die Organisation geschrieben wird, aber sehr sehr vieles ist LEIDER wahr. Und es gibt noch mehr Dinge, die hier und generell in der Öffentlichkeit bisher noch nicht zur Sprache gekommen sind.

Also nichts für ungut.
Kommentar ansehen
07.11.2013 13:12 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@manu

Ich hoffe mal nicht das du die WISE Manuela bist, denn dann ist es klar warum DU so etwas hier schreibst. Falls du es aber doch sein solltest, und nur in diesem Fall.....kannst Du auch nichts anderes hier schreiben, denn Du und dein Mann verdienen gutes Geld mit den Scientologen. Von daher würdest Du wohl auch darüber hinwegsehen was unser aller David, Jenna angetan hat.
Und dies nur wenn Du es sein solltest. Sonst vergiss diese Com.

Vergiss aber nicht wenn du es doch bist, das deine Tochter auch in der SO ist !!
Kommentar ansehen
07.11.2013 13:35 Uhr von XenuLovesYou
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit ´Markus´ meint Moser1 die Webseite

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com

ein Aufklärungsseite über Funktionsweisen und Wirkungsmechanismen von totalitären Gruppen.

Warum Scientology so davor Angst hat, bleibt jedem selbst überlassen es zu beurteilen ...

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
07.11.2013 14:16 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@sa we

Das hat Ron Hubbard gesagt, leider haltet Ihr euch nicht daran.

Das man Sie "begleitet" hat, wie Du sagst ist ein wenig verdreht und entspricht nicht ganz der Wahrheit.

"und so hat es die Kirche immer gehalten."

Wirklichhhh ?


http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2013 14:33 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann momentan genau sehen, umso gefährlicher eine Meldung für die Kirche ist, umso mehr Einträge gibt es seitens der Kirche!

Aus meiner OSA Mappe :

1) Eine Pressemitteilung (also eine negative) muß immer angegriffen werden. Nie verteidigen oder Verweigern.

2) Die negative Pressemitteilung immer wiederlegen.
Kommentar ansehen
07.11.2013 15:05 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also wenn Jenna Miscavige angeblich lügt, wie erklärt sie die Klage von Laura DeCreszenzo?

wie erklärt sich, was Shane in Australien geschildert hat?

und in anderen Religionen gibt es sowas nicht, welche Religion unterstützt oder fordert Abtreibungen?

welche Religion bereichert sich heute noch an Kinderarbeit? Es gibt Fälle z.B. im Jemen, wo Mädchen verheiratet werden, das ist ein nicht sehr entwickelter Staat, andere islamische Staaten tun so etwas nicht

es ist aber interessant, wie einige hier sich quasi gleich am untersten Niveau orientieren: wenn das woanders gemacht wird, machen wir auch

nein, dann könnt ihr ja in eins der Länder ziehen, wo so etwas geduldet wird, allerdings sind das oft sehr arme Staaten ohne Sozialhilfe mit teilweise radikalen z.B. Moslems, die irgendwelchen Aliensh***dann vmtl. nicht so gut finden

Nordkorea soll auch ganz nett sein: da ist die Bibel verboten und es gibt Gerüchte, dass die da auch ihre Kinder misshandeln

in zivilisierten westlichen Staaten misshandelt man keine Kinder, falls doch, wird man angeklagt und verliert das Sorgerecht (12 Stämme)

sollte die Sekte der Stars, die die Wahrheit mit Löffeln gefressen hat, etwa unzivilisiert sein?
Kommentar ansehen
07.11.2013 20:58 Uhr von DerHolmer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Religion News:

Du bist ein Lügner. Erst behauptest Du - vor einigen Wochen - Du wärst neutral, jetzt stellst Du ein Foto rein und bekennst Dich als Reinhard Rieder, ein bekennender Scientologe seit vielen Jahren. Peinlich!
Kommentar ansehen
09.11.2013 11:37 Uhr von ZuDoll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@winshort:
Actio-Reactio, also musst du doch.
Kommentar ansehen
15.11.2013 12:23 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Im Gegensatz zu Ihnen kenne ich RBs Mutter und habe vor kurzem mit ihr bei einem Kaffee zusammengesessen."

Und das sollen wir einer notorischen Lügnerin glauben? Aha?
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht - lernt jedes kleine Kind im Kindergarten. Aber bei Scientologen gehört Lug und Trug ja zum guten Ton - das wissen wir ja jetzt dank dir und deinen Kollegen hier.

Nur weiter so! Ihr betreibt die beste Negativpublicity bzgl. Scientology die man sich nur vorstellen kann! Dank Granaten wie euch kann sich jeder Kritiker genüsslich zurücklehnen und muss nur noch zuschauen, wie ihr euch selbst demontiert.


Edith meint, du sollst dir die "Höflichkeitsanrede" sparen. Den Punkt haben wir schon längst überschritten. Pseudo-höflich "sietzen" und gleichzeitig Lügen verbreiten passt nicht.
Bleiben wir beim "du".

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?