07.11.13 06:34 Uhr
 3.221
 

Führt die Spur des Kunstschatzes aus München zum legendären Bernsteinzimmer?

Vor einigen Tagen sorgte der Fund eines riesigen Kunstschatzes in einer Münchner Wohnung für weltweites Aufsehen (ShortNews berichtete). Doch die Geschichte könnte noch viel spektakulärer werden.

Denn Familienmitglieder von Cornelius Gurlitt, so der Name des Mannes der den Kunstschatz beherbergte, plauderten aus, dass er angeblich wisse, wo das legendäre Bernsteinzimmer liegt.

Er habe im Laufe seines Lebens seinen Familienmitgliedern mehrfach gesagt, er wisse wo es sich befindet, und kurz vor seinem Tod werde er dieses Rätsel lösen und öffentlich verkünden, wo man es finden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Spur, Kunstraub, Bernsteinzimmer
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 07:46 Uhr von Jesse75
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte bitte verbietet endlich dieses miese Schmierblatt als Quelle.
Kommentar ansehen
07.11.2013 07:56 Uhr von Boon
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Im Keller soll sogar ein Haunebu stehen
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Glaubhaft ist es. Immerhin hatte er ja auch die Bilder lange Zeit der Öffentlichkeit verschweigen und er hatte die Kontakte.
Kommentar ansehen
07.11.2013 13:02 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN