07.11.13 06:33 Uhr
 415
 

Marc Rubin: Die Produktion von "Call of Duty" war ein "logistischer Albtraum"

Marc Rubin sagte, dass es ein "logistischer Albtraum" war, das Spiel "Call of Duty: Ghosts" zu entwickeln.

Dazu sagte er, dass es nicht die schlauste Entscheidung war, alle Neuerungen auf einmal raus zubringen, da das sehr viel Arbeit war.

Das größte Problem lag darin, das Spiel auf die verschiedenen Plattformen zu bringen, so hätte man eigentlich die Mitarbeiter verdoppeln müssen: Jetzt sind es 150 Mitarbeiter in den letzten Jahren 70-80.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Invisibleguy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Produktion, Call of Duty, Albtraum, Call of Duty: Ghosts
Quelle: www.gamestar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 08:25 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Neuerungen?
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:22 Uhr von UICC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@blade

nun ja sie mussten schließlich Texturen austauschen :D

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2013 11:26 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Jetzt sind es 150 Mitarbeiter in den letzten Jahren 70-80"

Wer finden den Fehler?

Tipp: Quantitaet vor Qualitaet.
Kommentar ansehen
07.11.2013 13:10 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Neuerungen HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH der alte Kasper.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?