06.11.13 19:18 Uhr
 2.880
 

München: Während "Tatort"-Dreharbeiten ließ Kripo am Drehort Drogenbande hochgehen

Für eine Münchner "Tatort"-Folge, die im kommenden Frühjahr im ARD-Programm zu sehen sein wird, fanden Dreharbeiten im Sheraton-Hotel statt. Richtige Kripobeamte nahmen zur gleichen Zeit und am gleichen Ort Drogenhändler fest.

Miroslav Nemec beobachtete die Szene einer echten Verhaftung, wobei beim Geschehen scheinbar gar nicht mehr zu unterscheiden war, ob es sich um Filmaufnahmen oder um echte Verhaftungen handelte.

Fünf Männer und eine Frau gehörten dem hochgenommenen Drogenring an und wurden verhaftet. Sie hatten regelmäßig aus Belgien und den Niederlanden meistens Marihuana nach München gebracht. Fahnder des LKA fanden in einem der Hotelzimmer einen Koffer mit fünf Kilogramm Marihuana im Werte von 20.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Hotel, Tatort, Dreharbeiten, Kripo, Drogenbande
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"
China: Edelsteinschmuggel - Mann packt 1.000 Diamanten in seinen Schuh

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 20:13 Uhr von Post_Oma
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben sie ja echte schwerkriminelle erwischt xD
Kommentar ansehen
06.11.2013 20:28 Uhr von daiden
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Na Gott sei dank sind diese miesen Verbrecher von der Straße. Jetzt brauch Oma Erna keine Angst mehr haben, wenn sie die Straße überquert, die Kripobeamten haben die Welt wieder ein Stück verbessert. Am Abend darauf haben die Beamten sicher erstmal angestoßen, auf diesen Erfolg im Drogenkampf....
Kommentar ansehen
06.11.2013 22:41 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkommt der Tatort damit nun auch zur Reality-Soap? ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?