06.11.13 18:53 Uhr
 1.407
 

Größter Molkereikonzern DMK ruft Käse wegen gesundheitsgefährdenden Bakterien zurück

Der größte deutsche Molkereikonzern, das Deutsche Milchkontor (DMK), hat in verschiedenen Arten von Reibekäse gesundheitsgefährdende Bakterien entdeckt.

Der Reibekäse wurde bei den Supermarktketten Edeka, Real, Kaiser´s Tengelmann, Kaufland, Lidl und Netto verkauft.

Eine Kontrolle hat Listerien bei einigen Sorten festgestellt. Hauptsächlich Säuglingen, Schwangeren oder Älteren könnte bleibende Schäden davon tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: zurück, Achtung, Käse
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 18:55 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht mehr vor Lachen, der Titel ist der Abschuss....
Kommentar ansehen
06.11.2013 19:24 Uhr von Puma26
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier ne Liste der zurückgerufenen Produkte

http://www.lidl.de/...
Kommentar ansehen
06.11.2013 19:24 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Puma26

Es sind zu viele aus verschiedenen Händler, so das man es nicht in die News bringen konnte.
Kommentar ansehen
06.11.2013 20:30 Uhr von ykay
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Juhu und ich hab heute gleich 3 Packungen von Netto quasi gefressen, besser gesagt auf meinen überbackenen Nudeln.
Was passiert jetzt ^^
sterbe ich :D ?
Kommentar ansehen
06.11.2013 23:53 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei solchen News kommt es wieder raus.

Im Prinzip ist es heute egal wo man kauft, das Produkt ist immer das gleiche.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?