06.11.13 18:43 Uhr
 225
 

Belgien: Forderung nach Sterbehilfe für Minderjährige entzweit Gesellschaft

Das belgische Parlament diskutiert derzeit über eine Sterbehilfe für Minderjährige, die Kinderärzte gefordert hatten.

Das Thema wird in Politik und Gesellschaft äußerst kontrovers debattiert, religiöse Verbände sind strikt gegen diese Ausweitung der legalen Sterbehilfe.

"Wir sind in Sorge angesichts der Gefahr einer zunehmenden Banalisierung einer so ernsten Sache", kritisierten die Vertreter von Katholiken, Protestanten, Christlich-Orthodoxen, Juden und Muslimen in einem gemeinsamen Statement.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Belgien, Forderung, Gesellschaft, Minderjährige, Sterbehilfe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 01:23 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber bei Alten sind sie dafür?
Das fehlt in dem Artikel, wie Belgien sonst zu dem Thema steht.

Wo ist der Unterschied zwischen einem 12jährigen Hirntoten und einem 40jährigen Hirntoten?

Oder unheilbar Krankem. Im Sinne von miesem Wachkoma oder generell völlig Schwerstbehinderten.

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:53 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ein Recht zu leben, warum keines zu sterben? Wenn ein Minderjähriger so oder so stirbt, dabei auch noch leidet, kann man das Leid abkürzen. Niemand wird einfach so sein Kind töten (lassen), selbst wenn es legal wäre.

Den einzigen Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen sehe ich höchstens darin, dass Kinder vielleicht nicht ihren Willen zu sterben klarmachen oder die Folgen überblicken können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?