06.11.13 17:41 Uhr
 3.123
 

Boreout: Wenn Langeweile krank macht

Dass es den Ausdruck gibt, dass sich jemand "zu Tode langweilt", kommt nicht von ungefähr. Denn Langeweile kann durchaus krank machen.

Bisher ist nur das Burnout als Krankheit in der Gesellschaft weit verbreitet. Doch auch ein Boreout, das heißt dauerhafte Langeweile kann schlimme Folgen haben.

Langeweile ist kein Zustand, der automatisch eintritt, sondern aus fehlgesteuerter Konzentration des Menschen hervorgeht. Er muss sich Dingen widmen, die er völlig uninteressant findet. Auch wenn sich jeder mal ein paar freie "langweilige" Minuten wünscht. Zu viel Langeweile tut nicht gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flexperto
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Syndrom, Langeweile
Quelle: blog-flexperto.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept
Großbritannien: Mann an neuer Creutzfeldt-Jakob-Variante verstorben
Vermehrt Babys mit Down-Syndrom: Jeder vierte Schwangere trinkt Alkohol

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 17:43 Uhr von Borgir
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Die finden auch für alles einen Krankheitsbegriff und ich denke die Pharmaindustrie bringt ganz schnell Tabletten und Tropfen auf den Markt um das zu therapieren....
Kommentar ansehen
06.11.2013 20:10 Uhr von Gorli
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77:
In der Quelle steht dass das weniger durch Arbeitslosigkeit sondern eher durch stumpfe immer wiederholende Arbeiten ausgelöst werden kann.
Kommentar ansehen
06.11.2013 20:45 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Gibt es denn auch schon Tabletten gegen Obsoleszenz und Unterforderung, bzw. Volksverblödung!?
Was muss eigentlich noch alles passieren, bis diese ganzen Schnarchlappen aus Ihrem Tiefschlaf erwachen und feststellen, dass Ihr Leben ferngesteuert wird, von Leuten, die einen von Vorne bis Hinten verarschen und für blöde verkaufen?!?!?!?

Zieht Euch die Mütze ganz tief ins Gesicht und haut Euch diese Scheisse rein, mit der Sie Euch den ganzen Tag ins Hirn kacken!!!
Mahlzeit!!!
Kommentar ansehen
06.11.2013 23:31 Uhr von c0rE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Früher war Eigenwerbung auf SN noch verboten ...
Jetzt kann jeder seinen blog als Quelle angeben. Grandios.
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:04 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so einfach gesagt als getan.

Ich kenne Kollegen aus dem Softwaresupport, welche den ganzen Tag nur am Telefon sitzen und für eine bestimmte Software den Anwendern im Unternehmen Hilfestellung geben.

Die sitzen die ganze Zeit, während sie keinen Anrufer haben, am Rechner und suchen sich regelrecht Arbeit.

Ich glaube hier schlägt das BoreOut sehr stark zu. Die Arbeit, die sie machen ist absolute Spitze und sie kennen sich perfekt damit aus, aber wenn wenig Anfragen da sind, kanns da durchaus auch mal richtig langweilig werden.
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:05 Uhr von Seppus22
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, der Begriff boreout ist jetzt nicht wirklich neu und ich kann schon gut verstehen wie sowas zustande kommt.
Bei meinem derzeitigen Job gibt es nur wenig abwechslung, größere zeitspannen wo kaum etwas zu tun ist ( gerade bei nachtschichten ) und keine großartige körperliche Belastung.
Ich hab nun zum ausgleich mit sport angefangen und hole mein abi per fernschule nach um körperlich und geistig etwas fit zu bleiben.
Aber bei Arbeitnehmern die diese Möglichkeiten nicht haben, kann das schon fies enden, auch wenn einige dies nicht verstehen können
Kommentar ansehen
07.11.2013 12:10 Uhr von flexperto
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ c0rE was ist das Problem dabei? Warum so ein Konkurrenzdenken?
Ich finde, das Wichtige ist, dass Artikel veröffentlicht werden die interessant sind und die Leute interessieren. Von wo sie kommen ist doch letztendlich egal.
Ich finde, es gibt so viele gute Blogs mit super Artikeln. Würde sie zu gerne einladen, diese hier zu veröffentlichen, damit mehr Leser etwas davon haben...
Kommentar ansehen
07.11.2013 13:53 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dagegen hilft bestimmt "Excrementum caninum".
Das hilft ja (laut Beschreibung) auch gegen Lernschwierigkeiten und Arbeitslosigkeit.
Kommentar ansehen
07.11.2013 15:23 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat ...... " Er muss sich Dingen widmen, die er völlig uninteressant findet."

LOL ...... SN ist also gar kein News-Sammelstelle .... sondern eine Boreout-Hilf-Seite :D ........

Mist ..... Leute :D .... wir brauchen alle eine Therapie :D ........

Ich hab es doch immer gewusst :D
Kommentar ansehen
07.11.2013 16:43 Uhr von masterxxxxxl
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Noch so einer, der seinen eigenen Blog als Quelle angibt...
Kommentar ansehen
07.11.2013 18:16 Uhr von der_Z
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Boreout ist nur eine andere Form des Burnout, die sich allein durch die Stressursache von letzterem unterscheidet. Bei einem Burnout gilt oft externer Leistungsdruck als Ursache, während ein Boreout häufig durch die eigene, nicht erfüllte Erwartungshaltung ausgelöst wird.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?