06.11.13 15:09 Uhr
 514
 

Bad Segeberg: Gericht unterbindet vorerst den Weiterbau der A20 zum Fledermausschutz

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Weiterbau der A20 bei Bad Segeberg zunächst nicht weiter erfolgen darf. Die Richter sind der Überzeugung, dass die Überprüfung zum Schutz der Fledermäuse nicht im angemessenen Rahmen stattfand.

Das Gericht gibt damit einer Klage der Naturschutzverbände Bund und Nabu statt. Die zehn Kilometer lange und geplante Trasse liegt nur etwa 1,5 Kilometer vom größten Fledermausquartier Deutschlands entfernt. Möglich sei auch die Planung einer alternativen Trasse.

In der "Segeberger Kalkberghöhle" suchen im Winter schätzungsweise 20.000 Fledermäuse ihr Quartier auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Autobahn, Fledermaus, Bad Segeberg
Quelle: www.wochenblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 15:21 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN