06.11.13 13:55 Uhr
 310
 

USA: Seltene Krankheit lässt Seesterne sterben

An der US-Westküste sterben zur Zeit Seesterne an einer seltenen Krankheit. Bei dieser Krankheit überzieht sich der Körper mit weißen Wunden.

Zudem fallen den Seesternen sogar die Arme ab. Forscher haben zur Zeit noch keine Idee was der Auslöser für diese Krankheit ist.

Die ersten Fälle der Krankheit sind schon im Juni aufgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Küste, Seestern
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission