06.11.13 13:49 Uhr
 372
 

Österreich: Verurteilter Polizist versieht seinen Dienst jetzt mit Fußfessel

In Österreich wurde ein Polizist wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Haftstrafe von fünf Monaten verurteilt.

Er hatte einen Unfall verursacht, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Allerdings muss er trotzdem nicht ins Gefängnis, sondern sitzt jetzt mit einer elektronischen Fußfessel hinter einem Schreibtisch seine Strafe ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Polizist, Dienst, Verurteilter, Fußfessel
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2013 00:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ BastB
Er ist aber trotzdem zu einer Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden:
Weil er betrunken war als er den Unfall verursacht hat!

Der Mann hat im Polizeidienst nichts mehr verloren.
Ich nehme mal an, dass er bei 6 Monaten hochkant rausgeflogen wäre und es sich hier um ein Gefälligkeitsurteil handelt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?