06.11.13 10:49 Uhr
 199
 

Sollte Uli Hoeneß in Haft kommen, muss er seinen Aufsichtsratposten abgeben

Der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Bayern Münchens, Uli Hoeneß, muss sich nächstes Jahr wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten (ShortNews berichtete).

Noch hält der Aufsichtsrat des Vereins zu ihm, sollte Hoeneß aber eine Haftstrafe ohne Bewährung bekommen, dann wird er wohl entlassen.

Ein von FC Bayern München in Auftrag gegebenes Gutachten des Gesellschaftsrechtlers Gerd Krieger und dem Strafverteidiger Sven Thomas kommt zu diesem Ergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FC Bayern München, Haft, Uli Hoeneß, Aufsichtsrat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Spanische Medien spotten über FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 11:46 Uhr von Mancman22
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke in diesem Kommentar von Lorenz Maroldt wurde die Sachlage um den "kleinen König von Bayern" hervorragend auf den Punkt gebracht...;)
http://www.radioeins.de/...
Kommentar ansehen
06.11.2013 12:34 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht ja naur darum, dass er seine Amtsgeschaefte wenn er ohne Bewaehrung (hoffentlich) verurteilt wird, nicht weiterfuehren kann. Was nach seiner Entlassung geschieht steht auf einem ganz andeeren Blatt.

Einmal fuer die, die den Muenchner Steuerhinterzieher so in den Himmel heben sei gesagt. Jeder ist ersetztbar. Hoeness hat wie alle Topmangager seinen Fuehrungsstab, die ihn beraten hinter sich. Und ein anderer konnte es gar nicht beweisen, weil er den Posten nicht inne hat.
Kommentar ansehen
06.11.2013 12:51 Uhr von hirnwasser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuepscha
Grundsätzlich stimme ich Dir zu. Was mir jedoch auffällt ist das es Herr Hoeneß dann doch an der nötigen Moral fehlt. Hätter er diese, gebe es erstens keinen Steuerbetrug und zweitens würde er seinen Verein entlasten indem er einfach von seiner Funktion zurücktritt. Geld, Gier und Macht...........liegt wohl in der Natur der Menschen, beim einen mehr, beim anderen weniger ausgeprägt.
Kommentar ansehen
07.11.2013 09:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er in Haft kommt, und das wird er, dann wird er alles aufgeben. Wie sollte es auch anders sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Spanische Medien spotten über FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?