06.11.13 09:48 Uhr
 179
 

Autobahn 2: Zollbeamte entdecken in einem Kleintransporter 31 Vogelspinnen

Auf der Autobahn 2 stoppten Beamte des Zolls nahe Porta Westfalica einen Kleintransporter und kontrollierten ihn.

Im Wagen entdeckten die Beamten Behälter, in denen 31 Vogelspinnen waren. Der Fahrer erklärte, dass er nach England unterwegs sei.

Da er keine Papiere besaß, die eine Einfuhr der Spinnen nach England erlaubten, wurden die Tiere beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Kleintransporter, Vogelspinne
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 10:02 Uhr von schildzilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Welt hat schon legal Vogelspinnen daheim, besonders auch in Deutschland, aber bei nem Transport der irgendwelche Zoogeschäfte beliefert machen die gleich ein Drama?
Ich verstehe den Sinn nicht.

Vogelspinnen sind ohnehin weniger gefährlich als einem immer glaubhaft gemacht wird.
Sie sind nur gross, haarig und ekelig und deshalb ideal für Schauergeschichten geeignet!
Allerdings dürften sich manche freuen, dass diese gruseligen Tierchen aus dem Verkehr gezogen wurden.