06.11.13 09:41 Uhr
 417
 

Köln: Mann verging sich in einem Kinderkrankenhaus an einem Mädchen

Ein 22 Jahre alter Mann hat sich am 19. Mai im Kinderkrankenhaus in Köln-Riehl an einem kleinem Mädchen vergangen.

Der Täter begrapschte das zehnjährige Kind als es in seinem Patientenzimmer schlief. Als die Kleine wach wurde, sollte sie den Penis des Mannes in ihren Mund stecken. Er sagte zu der Zehnjährigen: "Das ist Medizin, das wird dir helfen."

Als das Kind sich weigerte, ließ er es in Ruhe. Einen Tag später konnte der Täter gefasst und in U-Haft gebracht werden. Laut Staatsanwaltschaft werden dem 22-Jährigen weitere Taten mit sexuellem Hintergrund vorgeworfen. Am Montag begann der Prozess.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Mädchen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 11:29 Uhr von psycoman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird Hussein E. lange eingesperrt, entweder in ein Gefängnis oder eine psychiatrische Anstalt, um nicht weiterhin eine Gefahr für Kinder dar zu stellen.
Kommentar ansehen
06.11.2013 13:03 Uhr von Stigma_Bln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selber habe eine kleine Tochter. Wenn da ein Typ (egal wo er herkommt) meine Tochter fragt ob sie seine "Medizin" nehmen will, dann weis ich nicht was ich als Vater tun würde. Veilleicht würde ich die Polizei mal fragen ob ich nicht mal 5 Minuten mit ihn alleine haben darf in seiner Zelle. Dann würde ich seine Medizin in Scheiben schneiden und ihn zwingen seine Medizin selber zu nehmen. <-- mein erster Gedanke aus Wut.
Der zweite Gedanke würde sein: Ich darf niemals wissen in welche Anstalt er kommt oder wo er wohnt! Ich weis das sind böse gedanken von mir aber wenn ich mir vorstelle dass das meine Tochter ist, da gehen bei mir einfach alle Lampen aus und ich sehe dunkelrot!
Der Typ gehört weggesperrt und Kastriert! Wie gesagt: Abstammung ist dabei egal. Ich habe auch schon von Fällen gelesen wo das in der Familie passiert. Da müsste die Polizei schneller sein als ich!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?