05.11.13 20:04 Uhr
 126
 

"Green Cross"-Report: Umweltgifte sind für Krebserkrankungen mitverantwortlich

Laut einem aktuellen Bericht von "Green Cross" gefährden Umweltgifte die Gesundheit von 200 Millionen Menschen weltweit.

Laut dem Report der Schweizer Stiftung soll demnach jede fünfte Krebserkrankung auf Umweltgifte zurückzuführen sein.

Zehn der am schlimmsten von Umweltgiften betroffenen Länder sind: Argentinien, Bangladesch, Ghana, Indonesien, Nigeria, Russland, Sambia und die Ukraine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umwelt, Gift, Report, Green Cross
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 04:13 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
UMWELTGIFTE ist ga eine geile Wortschöpfung.
Die böse giftige Umwelt
Kommentar ansehen
06.11.2013 14:47 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oi... ich dachte immer Gifte in der Umwelt gefährden 7 Milliarden Menschen weltweit. 84 Mio davon alleine in Deutschland.
Kommentar ansehen
06.11.2013 16:09 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat: "Zehn der am schlimmsten von Umweltgiften betroffenen Länder sind: Argentinien, Bangladesch, Ghana, Indonesien, Nigeria, Russland, Sambia und die Ukraine."

das sind aber keine zehn. das sind nur acht.

zitat: "Umweltgifte sind für Krebserkrankungen mitverantwortlich"

wow, eine ganz neue erkenntnis!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?