05.11.13 18:53 Uhr
 154
 

München: S-Bahndurchsagen fordern zu Olympia-Entscheidung auf - Samt Empfehlung

In den Münchner S-Bahnen wird derzeit per Durchsagen zu einer Teilnahme an der Entscheidung über "Olympia 2022" in der bayerischen Landeshauptstadt aufgefordert.

Für den Bürgerentscheid gibt es über die Lautsprecher dann auch noch eine deutliche Wahlempfehlung, man solle doch bitte mit "Ja" stimmen.

Zu Olympia würden "viele Gäste aus aller Welt kommen, die dann auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Das ist gut für den Nahverkehr und unser Beitrag für ökologische Spiele", begründete die Bahn diese politische Einmischung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Olympia, Entscheidung, Empfehlung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 18:57 Uhr von OO88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gut um den preis um 100% zu erhöhen 2022
Kommentar ansehen
05.11.2013 22:47 Uhr von maximus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na das ist doch normal, das da die preise auch für hotels, taxi´s und für die öffentlichen steigen werden...solange es aber doofe gibt, die das zahlen, weil sie um jeden preis dabeisein wollen - bitteschön!!!
Kommentar ansehen
05.11.2013 23:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann ists ja gut, dass sich nicht Berlin bewirbt...
Kommentar ansehen
05.11.2013 23:52 Uhr von maximus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hierhin kommt die leichtathletik EM 2018 - ob da der neue flughafen schon eröffnet wurde??? lol

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?