05.11.13 18:16 Uhr
 281
 

"Yes, we´re sorry": NSA-Satireentschuldigung in Hamburg

Vor dem Hamburger Rathaus haben zwei Männer sich als Mitglieder der NSA samt Infostand ausgegeben, wo sie sich bei den deutschen Bürgern für die Spähoffensive entschuldigten.

Die Männer verteilten unter dem Motto "NSA entschuldigt sich beim Volk" Rosen und Flyer, auf denen Sätze wie folgender standen: "Es tut uns leid, dass wir Sie abgehört haben, ein Bewegungsprofil von Ihnen erstellt haben."

Hinter der Satire-Aktion steckte die NDR-Sendung "Extra 3".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, NSA, Satire
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 18:39 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha köstlich

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?