05.11.13 17:45 Uhr
 173
 

Trivago-Studie: Internetzugang in deutschen Hotels ist Mangelware

Die Hotelsuchmaschine Trivago hat eine Studie zu Internetzugängen in Hotelzimmern durchgeführt. Dabei kam heraus, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern hinten liegt. Osteuropäische Länder schneiden da überraschend besser ab. Für die Studie überprüfte Trivago 700.000 Hotels weltweit.

In den Vereinigten Staaten würden 89,09 Prozent der Hotels eine Internetverbindung in den Zimmern anbieten, so Trivago, und belegen somit den ersten Platz im Ranking. Deutschland kommt auf 50,76 Prozent - im internationalen Ranking ist dies lediglich Platz 31 von 35.

Der zweite Platz im Ranking geht an Neuseeland mit 82,28 Prozent. Der dritte Platz geht an Rumänien, wo etwa 79 Prozent der Hotels Internetzugänge in den Zimmern bieten. Weiter in den Top 10 stehen Slowenien, Serbien und die Ukraine. An letzter Stelle steht Portugal mit 45,21 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Hotel, Internetzugang
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 17:54 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Internet ist in Deutschland doch Neuland....das darf man da mal nicht vergessen bevor man anfängt Hotels zu kritisieren.
Kommentar ansehen
05.11.2013 18:11 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Liegt an der bescheuerten Gesetzgebung.

Ich übernachte schon mal in Hotels. Anstatt das mir das Hotel ein an mein "Elektronischen" Schlüssel gekoppelten Zugang gibt, bekomme ich wenn ich Glück hab eine Anleitung wie ein ein wildfremden Anbieter mein Lebenslauf geben muss, damit ich dann Zugang bekomme.

Das Resultat : Ich hab meist Glück und 3G-Empfang. Also mach ich es via Handynetz. Zu mein Handyprovider muss ich ja Vertrauen haben. :)

Gruß

BIGPAPA

Edit : Die Ausnahme ist wenn das Hotel sein Gast für lahmes Internet nochmal extra abzockt.

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 18:29 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich mir nicht vorstellen, hatte schon ewig kein Zimmer mehr ohne. OK die Feldstärke ist manchmal zu schwach, aber es ist nutzbar.
Kommentar ansehen
05.11.2013 20:23 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen immer Geld habe für den Zugang und das nicht wenig...
In anderen Länder steigst du in einen Bus und hast gleich 100 Mbit Leitung als Wlan Verbindung.
Kommentar ansehen
05.11.2013 20:26 Uhr von svhelden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und in vielen Hotels (in Deutschland und auch anderswo) gibt es zwar Internet, aber es funktioniert nicht richtig, weil eine Consumer-Firewall mit Hunderten Usern ein wenig überfordert ist. Äußert sich dann in hohen Paketverlusten oder teilweise auch einem vollständigen Verbindungsausfall über Minuten, falls man versehentlich Seiten mit mehr als zwei Bildern lädt (so was soll vorkommen). Und manche Hotels wollen dann für so was noch 20 € pro Tag ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?