05.11.13 16:06 Uhr
 362
 

Passau: Spanner beim Fotografieren in Umkleidekabine erwischt

Eine sich gerade im nackten Zustand befindliche 14-Jährige wollte ein Spanner in einer Umkleidekabine eines Bades heimlich fotografieren. Sein begehrtes Foto gelang ihm jedoch nicht, denn die junge Frau konnte die Strafhandlung rechtzeitig vereiteln.

Aus ihrer Kabine heraus hatte sie ihren Freund alarmiert, der sofort die Verfolgung des Spanners, ein 54-Jähriger aus Passau, aufnahm. Nach dem Festhalten des Sextäters und dem Eintreffen der Polizei fanden die Beamten in der Kamera andere Aufnahmen von nackten Frauen.

In mehreren Solarien und Bädern war der Mann offenbar seiner abstrusen Begierde nachgegangen. Vermutlich schob er die Kamera unter die Kabinen und schoss so seine Nacktfotos. Um die in der Kamera entdeckten nackten Damen zuordnen zu können, hofft die Polizei nun, dass sich diese Personen melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Passau, Spanner, Umkleidekabine
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 16:16 Uhr von Samsara
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Um die in der Kamera entdeckten nackten Damen zuordnen zu können, hofft die Polizei nun, dass sich diese Personen melden."

Woher sollen denn die Frauen wissen, ob sie unter den Opfern sind? Deshalb: Fotos veröffentlichen ;-)
Kommentar ansehen
05.11.2013 16:17 Uhr von WoAd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lel die Fotos veröffentlichen...ich häts ja schon Lustig gefunden wenn die News lautete :

Spanner entdeckt wütender Mob schnitt ihm die Nüsse ab.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?