05.11.13 15:33 Uhr
 173
 

"Knorkator" vertonen auf dem neuen Album "We want Mohr" den "Struwwelpeter"

Die deutsche Band "Knorkator" wird Teile des berühmten Kinderbuchs "Struwwelpeter" vertonen. Das Album soll den Namen "We want Mohr" tragen und ist für den 17. Januar des nächsten Jahres angekündigt worden.

Fans der Band waren von der Idee so angetan, dass eine Crowdfunding-Kampagne für das Video "Konrad dem Daumenlutscher" innerhalb von 30 Stunden die benötigten Gelder zusammenbrachte.

Die Band hat außerdem Tourdaten zu dem Album bekannt gegeben. Unter anderem werden in Leipzig, Ludwigsburg, Flensburg und Wuppertal Konzerte stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Band, Kinderbuch
Quelle: powermetal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst
Woody Allen irritiert mit Aussage zu Fall Weinstein: "Schlimm für Harvey"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 16:02 Uhr von WoAd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die müssen Vorsichtig sein das Sie nicht wegen Volksverhetzung angezeigt werden von wegen "Mohr" oder haben wir keinen Zentralrat für Farbige in Deutschland wenn nicht schnell Gründen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen
Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"
Urteil: Hartz-IV-Aufstocker müssen Trinkgeld mit Leistungen verrechnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?