05.11.13 15:30 Uhr
 448
 

Ingolstadt: Balkonabsturz vom 6. Stock - Ehefrau hatte Mann ausgesperrt

Ziemlich Glück hatte ein betrunkener Ehemann, der von seiner Frau auf den Balkon im 6. Stock ausgesperrt wurde. Seiner Aussperrung entgegenwirken wollte der mit 2,8 Promille Alkoholisierte mit einem Sprung auf einen der darunter liegenden Balkone. Dies endete auf dem Balkon in der 4. Etage.

Die Mieterin dieser Wohnung hörte den Sturz und rief nach Sichtung des Verletzten die Polizei. "Bei mir draußen ist ein Mann gelandet", wovon sich die Beamten später überzeugen konnten. Als klar wurde, dass der Abgestürzte von einem der oberen Balkone stammt, begaben sich die Polizisten auf die Suche.

Nach Klingeln an der Wohnung des Opfers reagierte die Frau des Betrunkenen erst abweisend: "Dies kann nicht mein Mann sein, der ist nämlich draußen auf dem Balkon." Als sie dennoch dort nachsah, entgleisten ihre Gesichtszüge. Der Verletzte zog sich nur eine Gehirnerschütterung nebst Rippenbruch zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ehefrau, Sturz, Balkon, Ingolstadt
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 15:30 Uhr von LuckyBull
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wie so oft in solchen Fällen: Besonderes Glück haben Kinder und Betrunkene. Immerhin liegt der Balkon etwa 15 Meter über dem Boden. Wie der Besoffene in den nach zwei Stockwerken darunter liegenden Balkon gelangen konnte, war m.M. nach eine artistische Leistung.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:33 Uhr von WoAd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ursprungsquelle war wohl der schöner Wohnen Teil in der Emma :-)
Ansonsten recht hatte Sie ja den Trunkenbold zu Isolieren das er dann meinte er sei Hochselartist führen wir mal auf den Alk zurück also als Fazit selber schuld.
Aber ein glück das nicht noch mehr passiert ist.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:33 Uhr von FrankCostello
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Eine wirklich gesunde Beziehung nenne ich das mal.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?