05.11.13 14:10 Uhr
 203
 

Köln: Ausfälle von Ampeln sorgen regelmäßig für chaotische Zustände auf den Straßen

In Köln sorgen ausgefallene Ampelanlagen immer wieder für chaotische Zustände auf den Straßen und wütende Autofahrer.

Im Normalfall dauert es etwa drei bis zehn Tage, bis die Ampeln dann wieder funktionieren. Laut einem Sprecher vom Amt für Straßen- und Verkehrstechnik liegen die Probleme und die Ausfälle an den alten Steuerungsanlagen.

Derzeit sind 109 Ampeln akut von Ausfällen bedroht, hier ist die Steuerung mindestens 25 Jahre alt. Bei weiteren 175 wird die Ersatzteilbeschaffung laut Hersteller schwierig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Köln, Ampel, Ausfall
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
BUND geht gegen Dieselautos vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 14:19 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt nur daran, das die Autofahrer arrogant sind, und zu doof einfachste Verkehrsregeln zu beachten.

Ampeln sind nur ein "HILFSMITTEL" . Jede Ampel an einer Kreuzung in Deutschland hat auf der Ampel ein Verkehrsschild das klar regelt wie man sich bei den Ausfall verhalten muss.

Da allerdings die Städte immer weniger Geld haben, reisen sie die Ampel-Kreuzungen eh ab, und bauen Kreisverkehr.

Leider ist Köln einer der verbautesten Städte die ich kenne.
Da versagt sogar das Navi. (man darf nicht so fahren wie das Teil ein sagt)

Aber die meisten Autofahrer sind ja nicht mal in der Lage Kreisverkehr zu fahren. Allerdings das lernen sie jetzt :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
05.11.2013 17:57 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ puppermaster

Nur zu deiner Info.

Die meisten Fußgänger-Knöpfe werden erst nachts (spät abends) aktiv geschaltet. Tagsüber laufen Ampeln in einen "Zeitschaltprogramm" Was im Klartext heißt, 90 Sekunden die Hauptspur, 60 Sek. die Nebenspur.

Die Arbeit eine Kreuzung zu Analysieren hat sich fast nie einer gemacht. Dabei wären die selbst denkende Ampelanlage absolut kein Problem. Eine billige Kamera die den Verkehr misst. Die Anzahl der Autos berechnet, und daraufhin Verkehrswegeketten schaltet.

Im Zeitalter von Wlan, Internet und Funksystemen ist das ja wohl von eine Verkehrsleitsystem was was taugt, kein Problem.

Besonders in Köln. Das Verkehrsleitsystem der U-Bahn z.B. ist klasse. Die jagen da im Abstand von 2 Minuten (kein Witz) die Züge in die Stadtionen.

Aber mit Autos können die Innenstädte halt immer weniger umgehen. Es gibt da nämlich ein kleines Problem. Sie wollen keine Autos in der Innenstadt, aber der Einzelhandel bekommt keine Kunden die ihren Einkauf meilenweit schleppen müssen. :)

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?