05.11.13 14:03 Uhr
 3.372
 

Basel: "Der Priester vergewaltigte mich" - Kirchenjustiz ermittelt

Das heute 22-jährige Opfer spricht über seine Erlebnisse von damals, als es mit 17 Jahren Hilfe bei der Kirche suchte und dabei angeblich von einem Priester vergewaltigt wurde.

"Ich war verzweifelt und habe bei der Kirche Hilfe gesucht. Doch der Pfarrer hat meine Not schamlos ausgenutzt", so die 22-Jährige. Die Frau leidet derzeit an einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Der Priester soll der Frau nach der Tat 200 Franken Schweigegeld gegeben haben. Im Prozess war der Priester zum Teil geständig. Der Mann wurde zu einer Geldstrafe verurteilt und mit einem Arbeitsverbot belegt. Nun ermittelt die Kirchenjustiz gegen den ehemaligen Priester.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Priester, Basel
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 14:35 Uhr von Schnulli007
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ermittelt...

Na, dann wird ja alles gut.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:08 Uhr von WoAd
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ? die haben so etwas was Recht spricht ? das kann ich gar nicht glauben.

Oder doch ja halt die Inquisition war ja auch eine art Kirchenjustiz.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:23 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ermittelt, hatte erst gelesen Kuscheljustiz ermittelt was man an dem Urteil sehen kann.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:26 Uhr von psycoman
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Das heute 22-jährige Opfer spricht über ihre Erlebnisse von damals, als sie mit 17 Jahren Hilfe "

Sie? Wer? Ach, das Opfer, also es. Es sprach auch über seine, nicht ihre, Erlebnisse.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 16:45 Uhr von Sven015
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein katholischer Priester vergewaltigt eine FRAU? Ja klaaaaar ;-)
Kommentar ansehen
05.11.2013 17:04 Uhr von NetCrack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die News verwirrt mich. Ich dachte Priester ficken nur kleine Jungen ... ne "Spaß" beiseite. Aber wenn er den Frauen eh danach 200 Franken gezahlt hat, hätte er doch für das Geld auch gleich in den Puff gehen können? Wobei der katholischen Kirche ist alles zuzutrauen ...
Kommentar ansehen
05.11.2013 17:37 Uhr von Trallala2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@cesare1475

"da die Pfaffen ohnehin masslos überbezahlt sind"

Im ersten Jahr 2394 Euro, nach 12 Jahren 3715.

Das sind übliche Gehälter wie auch in der Wirtschaft. Keine Ahnung wo du arbeitest, vielleicht in einer Frittenbude, da erscheinen 2394 Euro wie ein Vermögen, 2400 Euro bei Mann sind statistischer Durchschnitt.
Kommentar ansehen
05.11.2013 20:14 Uhr von neomad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kirchenjustitz wäre dann annehmbar wenn sie wäre wie vor 400 Jahren ---> Inquisition

Heute ist das so als ob man den Priester mit nem Kindergartenkind, das vorher mit ein paar Süßigkeiten bestochen wurde, als Richter verurteilen würde.
Kommentar ansehen
05.11.2013 20:54 Uhr von Harryfox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unter dem Deckmantel der Christlichkeit, steckt oft
die größte Liedrichkeit !
Kommentar ansehen
05.11.2013 20:57 Uhr von Harryfox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unter dem Deckmantel der Christlichkeit,
steckt oft die größte Liedrichkeit!
Kommentar ansehen
05.11.2013 22:05 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neomad

"Kirchenjustitz wäre dann annehmbar wenn sie wäre wie vor 400 Jahren ---> Inquisition "

Die Inquisition war eigentlich besser als ihr Ruf (mal bei den Katarern abgesehen). Sie haben oft nur paar Ave Marias oder Pilgerfahrten als Strafen vergeben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
"True Blood"-Vampir Stephen Moyer Hauptdarsteller in neuer "X-Men"-Serie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?