05.11.13 14:03 Uhr
 3.372
 

Basel: "Der Priester vergewaltigte mich" - Kirchenjustiz ermittelt

Das heute 22-jährige Opfer spricht über seine Erlebnisse von damals, als es mit 17 Jahren Hilfe bei der Kirche suchte und dabei angeblich von einem Priester vergewaltigt wurde.

"Ich war verzweifelt und habe bei der Kirche Hilfe gesucht. Doch der Pfarrer hat meine Not schamlos ausgenutzt", so die 22-Jährige. Die Frau leidet derzeit an einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Der Priester soll der Frau nach der Tat 200 Franken Schweigegeld gegeben haben. Im Prozess war der Priester zum Teil geständig. Der Mann wurde zu einer Geldstrafe verurteilt und mit einem Arbeitsverbot belegt. Nun ermittelt die Kirchenjustiz gegen den ehemaligen Priester.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Priester, Basel
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
Letzter, der Mond betrat: Astronaut Gene Cernan ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 14:35 Uhr von Schnulli007
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ermittelt...

Na, dann wird ja alles gut.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:08 Uhr von WoAd
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ? die haben so etwas was Recht spricht ? das kann ich gar nicht glauben.

Oder doch ja halt die Inquisition war ja auch eine art Kirchenjustiz.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:23 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kirchenjustiz ermittelt, hatte erst gelesen Kuscheljustiz ermittelt was man an dem Urteil sehen kann.