05.11.13 12:39 Uhr
 349
 

Glücksatlas Deutschland 2013: Einwanderer sind glücklicher als Gesamtbevölkerung

Das Allensbach-Institut hat im Auftrag der Deutschen Post den "Glücksatlas 2013" erstellt, in dem ermittelt wird, wo die glücklichsten und zufriedensten Menschen im Lande leben.

Demnach sind Einwanderer, die gut Deutsch sprechen, glücklicher als die Gesamtbevölkerung. Am zufriedensten sind die Menschen im Norden, auf Platz eins der Bundesländer landete Schleswig-Holstein.

"Uns hat überrascht, dass Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland offenbar zufriedener mit ihrem Leben sind, als man aufgrund der öffentlichen Debatte vermuten würde", sagt Jürgen Gerdes von der Deutschen Post.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Glück, Einwanderer, Optimismus
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 12:44 Uhr von Joker01
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
"Uns hat überrascht, dass Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland offenbar zufriedener mit ihrem Leben sind, als man aufgrund der öffentlichen Debatte vermuten würde"

Dank Hartz 4 und Co.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:58 Uhr von Darkness2013
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Klar sind Migranten Glücklicher, die lassen sich vom Sozialsystem aushalten und die Durschnittsbevölkerung ist sauer weil er diese Pack durch Sklavenarbeit durchbringen muss.
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:03 Uhr von WoAd
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Na das kann mann aber so nicht sehen.
Natürlich sind die Migranten hier glücklicher was nicht unbedingt an Hartz4 liegt die dinger welcher ein nicht unbeachtlicher Teil hier dreht das sollten die sich mal in Ihrem Heimatland erlauben....... Aber Deutschland braucht auch die Migranten wenn sollen den sonst die ganzen Hirnis für ihr Persönliches Versagen verantwortlich machen etwa sich selber Niemals dann doch lieber "der Migrant ist schuld" das ich keine Arbeit habe was kann ich denn dafür das ich erst um 11.00 Uhr aufstehen kann.
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:36 Uhr von Ah.Ess
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich alles in den Arsch geblasen bekomme ohne einen Finger krumm zu machen, wäre ich auch glücklich!
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:03 Uhr von free4gaza
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
in den 70er,80er Jahren hatte Deutschland Arbeitskraftmangel,
keiner wollte den Drecksarbeit machen.
Also wurden Migranten hergeholt, die das Arbeit leisteten,
womit Deutschland schnell wirtschaftlich erholen konnte,
den wir heute danken müssen !!!
Ohne Migranten wäre Deutschland nicht heutige Deutschland,
sondern wie Spanien!

Es gibt jedoch viele undankbare Leute hier, die daran nicht denken können.

Die gucken mit Pferdebrille nur nach vorne und sehen
Migrantenfamilien mit Hartz4.
Aber wie ist der heutige Arbeitsmarkt ?
Hat sich jemand das gefragt ? Es gibt auch genug
deutschstämmige Hart4 Leute, die einfach ignoriert werden?

Und einige Hartz 4 Migranten sind die Leute,
die in o.g. Jahren gekommen sind, zig Jahre arbeiteten
und heute keine Arbeitsstelle finden, weil Sie gar keine Ausbildung haben sowie fast nicht mehr arbeitsfähig sind.
Ja sind nicht mehr arbeitsfähig, weil Sie ihre Lungen, Rücken,.. dadurch kaputt gemacht haben.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@WoAd
"Aber Deutschland braucht auch die Migranten wenn sollen den sonst die ganzen Hirnis für ihr Persönliches Versagen verantwortlich machen etwa sich selber Niemals dann doch lieber "der Migrant ist schuld" das ich keine Arbeit habe was kann ich denn dafür das ich erst um 11.00 Uhr aufstehen kann."

Volle Zustimmung!
Kommentar ansehen
06.11.2013 16:45 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar. Der Migrant bekommt seinen Antrag vom Rechtsanwalt ausgefüllt und in seine Sprache vom Dolmetscher übersetzt. Gleichzeitig erhält er jedliche Vergünstigungen die das Amt anzubieten hat, da ja ein Rechtsbeistand jedliche Vergünstigungen kennt. Nur der doofe Deutsche muss sich zuerst einmal den Rechtsbeistand suchen der für Ihn kostenfrei arbeiten würde. Und anschließend bekommt der Deutsche dann den Antrag abgelehnt, da er ja kein Migrant ist, sondern nur ein Deutscher !

und @ free4gaza,
weißt Du eigentlich wieviele Jobs Du in Deutschland nicht bekommst, gerade weil Du Deutscher und kein Migrant bist?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?