05.11.13 12:32 Uhr
 1.127
 

Nach Wegfall der Praxisgebühr gehen deutlich mehr Patienten zum Zahnarzt

Seit Januar 2013 gibt es keine Praxisgebühr mehr und dies kommt sowohl Patienten als auch Zahnärzten zugute.

Zahlen zeigen, dass Menschen seit dem Wegfall der 10 Euro wieder öfter zum Zahnarzt gehen.

Die Zahl stieg auf 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Der Vorsitzende der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Jürgen Fedderwitz, kritisierte die Gebürh: "Sie war sogar schädlich, weil sie viele Patienten vom regelmäßigen vorsorgeorientierten Zahnarztbesuch abgehalten hat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Zahnarzt, Praxisgebühr, Wegfall
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 12:54 Uhr von Andreas-Kiel
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch Mal eine gute Sache.

Da niemand gerne zum Zahnarzt geht, heißt das ja nur, daß vorher Leute nicht zum Zahnarzt gegangen sind, obwohl sie Probleme hatten, da sie nicht die 10€ Praxisgebühr hatten.
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:17 Uhr von Trallala2
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:55 Uhr von Wieselshow
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:05 Uhr von fallobst
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ andreas-kiel
... da niemand gerne zum (Zahn-)Arzt geht...
das ist eine reine Behauptung, die naber immer wieder als "Argument" herhalten muss... unverständlicherweise.

Gerade für alte Leute ist das Wartezimmer ein beliebter Treff zum Quatschen. Traurig, aber sehr oft schon erlebt.

Aber die Praxisgebühr war trotzdem nicht das effiziente Mittel, um das zu verhindern.
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:05 Uhr von atrocity
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, schon seltsam die Ergebnisse ... Die normale Vorsorge Untersuchung die man 2 mal pro Jahr machen sollte hat noch nie Praxisgebühr gekostet...
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:16 Uhr von shirtshop
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Trallala

Schön und gut, trotzdem wurde meistens doch etwas gefunden, und sei es nur eine Kleinigkeit, die gemacht werden musste.
Und dann waren eben die 10 Euro fällig.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:12 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire
Ich kenne niemanden der mit der Bescheinigung über 10.- vom Zahnarzt zum Orthopäde konnte. Im schlimmsten Fall waren somit 80.- Euro weg.
Ich habe mich allerdings nie überweisen lassen und lieber die 10.- zweimal gezahlt - weil ich in der Zeit mehr Geld verdienen kann, als der Überweisung hinterher zu laufen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 17:54 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die 10 Euro beim Zahnarzt waren die Frechheit schlechthin.

Als Kassenpatient bekommt man doch beim Zahnarzt sowieso nur das Nachschauen bezahlt.

Wenn er bohrt und man will eine Kunsstofffüllung muss man schon draufzahlen.

Und das obwohl man tausende im Jahr einbezahlt !
Kommentar ansehen
05.11.2013 23:33 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123
Ich hab noch nie für meine Behandlungen beim Zahnarzt auch nur einen Cent zahlen müssen.
Möglich, dass du bei der falschen Krankenkasse bist? (Ich bin bei der TKK)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?