05.11.13 11:46 Uhr
 1.084
 

Studie: Die meisten Europäer sprechen besser Englisch als Deutsche

Laut dem aktuellen EF English Proficiency Index (EF EPI) sprechen die Deutschen immer schlechter Englisch.

Im europäischen Vergleich landen Deutsche hinter den Skandinaviern, Polen und Österreichern.

Im Gesamtranking belegen die Deutschen einen schlechten 14. Platz, auf Platz Eins finden sich die Schweden wieder.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Studie, Englisch, Europäer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 11:54 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Braucht man nicht viel zu sagen, kann aus Erfahrung sagen: Stimmt.

Hätte damals einer mehr für die deutsche Sprache gestimmt, dann wäre die Landessprache von USA deutsch und wir hätten ein Problem weniger :D

[ nachträglich editiert von WO4y9mgwZ ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:03 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ WO4y9mgwZ

Urban Legend. ;) Die USA haben, de jure, auch gar keine Amtssprache.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:08 Uhr von Sirigis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke, dass Du das erwähnst, diesen Umstand kennen übrigens die wenigsten Menschen. Daher ein+ von mir. Liebe Grüße.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:31 Uhr von the_reaper
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
news wurde völlig falsch wiedergegeben: wie der quelle zu entnehmen ist, sprechen die deutschen nicht immer schlechter englisch - sie haben sich sogar verbessert. nur haben sich andere länder eben noch stärker verbessert.

auch die überschrift ist verkehrt: es stimmt nicht, dass die meisten europäer besser englisch sprechen als die deutschen. deutschland liegt nämlich immerhin noch auf platz 14. die gesamtliste hat aber 35 plätze - das heißt, mehr als die hälfte der europäischen länder liegt noch hinter den deutschen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:36 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Sprache ist eben auch bedeutend. :-)
Die Franzosen sind da noch viel patriotischer.
Bei denen gibt´s schon längst die Radioquote und man weigert sich nicht nur Englisch zu sprechen, man boykottiert es regelrecht.

@Sirigis: Stimmt - aber das liegt nicht daran, dass die keine synchronisierten Filme wollen. Es ist eben nur nicht wirtschaftlich, für 10 Mio. Menschen (500.000 Kinogänger) aufwendig ein ganzes Synchronstudio zu beauftragen.

Für D, CH, ÖS hingegen lohnt es sich.



[ nachträglich editiert von no_trespassing ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:43 Uhr von cvzone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt auch daran, dass unsere Sprache sehr dominant ist und auf unserem Markt jeder kleine Film und Text synchronisiert oder übersetzt wird. In Schweden laufen jedenfalls keine Filme in schwedisch im Kino...
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:44 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was Englisch betrifft, kann ich die Sprache zwar nicht gut sprechen, aber schriftlich bin ich trotzdem nicht schlecht. Ich kann durchaus englische Texte lesen und sogar verfassen, aber mit der flüssigen Aussprache und dem Hörverstehen hab ich irgendwie Probleme, keine Ahnung warum. Da helfen mir auch englische Filme und Serien nicht weiter^^
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:55 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
also ich spreche sehr gut englisch, nur muß ich es täglich (fast mehr wie deutsch) benutzen.

ich spreche genauso gut englisch wie ein us amerikaner. wobei ich die usa ja nicht mag, wie jeder hier weiss.
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:13 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MS1889 :D :D

die Amerikaner sprechen aber lt. meiner damaligen Englischlehrerin gar kein Englisch :D ..... und sie kommt aus den Staat und war dort auch schon Lehrerin auf dem College

... und das kann ich sogar bestätigen :D .... als ich für ein paar Jahre mal in einer grossen US Firma gearbeitet habe - war die Bürosprache dort englisch weil viele Amerikaner und andere Ausländer dort gearbeitet haben ......

naja .... die meisten haben sich manchmal untereinander kaum verständigne können :D ..... Ich hatte aber auch so meine Probleme mit ein paar Canadiern und die Amerikaner die aus dem Süden waren .... kommt man sich vor als ob ein Frosch vor einem sitzt ..... Uouuuw Uouuuw ... mehr war vor dem ersten Kaffee eigentlich nicht mehr zu verstehen .....

aber stimmt schon .... die Deutschen sind schon recht sprachenfaul .... könnte aber auch daran liegen, das man in den meisten Urlaubsländern auch deutsch spricht und dort auch ohne englisch zurecktkommt
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Viel Schlimmer finde ich das Gehabe der Engländer und Amerikaner, wenn sie sich in unseren Ländereien aufhalten.

Sprechen dich rotzfrech auf Englisch an und gehen standardmäßig davon aus, dass sie weltweit jeder Mensch verstehen MUSS.

War lange Zeit gezwungener Maßen viel im Kontakt mit englischen Menschen hier in Deutschland, welche als Touristen hier waren. Ich konnte nach kurzer Zeit sehr schnell einschätzen, ob der Gegenüber nicht Deutsch sprechen konnte, oder nicht wollte. Hab dann immer dementsprechend auf Deutsch geantwortet und siehe da... Die haben einen trotzdem verstanden.
Kommentar ansehen
05.11.2013 13:36 Uhr von Tanzbaer77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ja schön, passt doch, die Deutschen sprechen ja auch immer schlechter deutsch.
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:13 Uhr von shirtshop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Davon mal abgesehen, dass ich Tanzbaer nur zustimmen kann - irre wie viele mittlerweile wirklich nicht einmal mehr der deutschen Sprache mächtig sind - fand ich auch zu meiner Schulzeit schon den Sprachunterricht bei uns mehr als minderwertig.
Stures Vokabeln und Grammatik pauken bringt sprachlich gesehen schon etwas. Sicher, Handwerkszeug, gehört dazu, aber was immer fehlte war die Konversation in der zu lernenden Sprache.
Ergebnis sieht und hört man immer wieder, mit dem Englisch der meisten Deutschen kann man Zehennägel aufrollen..
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:16 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
my english is very well, nur sprechen kann ichs nich so schnell ^^
Kommentar ansehen
05.11.2013 19:37 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt.. hat man gestern bei taff Gesehen..

Frau: Ich kann Gut englisch...
*1 minute später die selbe frau zu einem Taxifahrer in Griechenland"
"you can put my Koffer in the Kofferraum"

*facepalm*
Kommentar ansehen
07.11.2013 08:02 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich kenne englische Muttersprachler, die machen sich bei Emmerdale erstmal die subtitle an, damit die den Dialekt überhaupt verstehen...
Aber im Ernst, wenn man eine Weile dort lebt, wird es automatisch besser, vorausgesetzt man spricht mit den Leuten hier.
Bei dieser Studie wurden die Franzosen bestimmt nicht in die Bewertung einbezogen ^^
Jedenfalls in meiner Firma brauchen die zumindest zeitweise keinen english overflow zu nehmen...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?