05.11.13 10:08 Uhr
 2.829
 

Düsseldorf :Wegen Stinkefinger - Rentnerin erhält Abmahnung und Kündigungsandrohung

Eine 81-jährige Rentnerin, welche in einem Seniorenheim der Caritas wohnt, ist mit ihrer Situation nicht zufrieden. Die Wohnung soll im Sommer zu warm sein und im Winter zu kalt. Deshalb hat sie sich auch des öfteren beschwert. Nun gilt sie in dem Altenheim als Störenfried.

Die alte Dame berichtete, dass sie nun systematisch gemobbt wird. Nun bekam die Seniorin vom Anwalt der Einrichtung eine Abmahnung und die Androhung einer Kündigung geschickt. Die alte Dame soll drei Mitbewohner des Heims belästigt haben und ihnen den Stinkefinger gezeigt haben.

"So etwas würde ich nie tun! Und von meinem Fenster aus kann ich auch gar kein Wasser herunter schütten - die Brüstung geht mir bis zum Kinn. Die Sache mit dem "Stinkefinger" kann auch gar nicht stimmen, denn von dort unten kann man mein Fenster überhaupt nicht sehen", erklärte die Rentnerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Düsseldorf, Rentner, Abmahnung, Stinkefinger
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 10:25 Uhr von Kochi56
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Von der Position, in der die Zeugen im Juli gestanden haben sollen, ist das Fenster überhaupt nicht sichtbar. Fotograf Uwe Schaffmeister suchte sich deshalb eine besser Position, um die hoch gereckte Hand von Ines Müller zu fotografieren – sie selbst ist aber von hier aus auch nicht erkennbar. Für die Bilder von den verschiedenen „Finger“ benötigte der Fotograf ein starkes Teleobjektiv"

^^nun soll sie Bananenschalen aus dem Fenster werfen, damit andere stürzen.
Mich würde interessieren wie die anderen Bewohner das sehen, den hier geht es gar nicht mehr um die Mängel der Wohnung selber.
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:08 Uhr von gorathem
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist immer wieder Pervers wie sich die Pfleger gegenüber alten Menschen verhalten.
Meine Mutter arbeitete selbst in so einen Heim und wurde gemobbt weil sie gutes für die Leute wollte, und den anderen die Meinung gesagt hat, weil sie sah wie alte Leute mit Alzheimer geschlagen wurden und angeschrien. Schlimm sowas.
Kommentar ansehen
21.11.2013 02:26 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, man kann Leute nicht einfach loswerden, also wird gemobbt und verleumdet... alles, was rechtlich nicht strafbar ist, ist also legitim. Ich liebe unsere Gesellschaft, das haben wir doch nicht nur in so einem Fall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?