05.11.13 10:06 Uhr
 740
 

Oktoberverkaufszahlen: Mazda steigt exorbitant - Audi fällt ab

Erstaunliches spielt sich im deutschen Auto-Markt ab: Im Oktober fällt eine japanische Marke durch steigende Verkäufe auf, eine deutsche Premium-Marke dagegen wegen fallender Tendenz.

Mazda errang mit einem Anstieg von 56,1 Prozent an Neuwagenverkäufe Aufsehen. Audi musste im gleichen Zeitraum, also Oktober 2013 einen Rückgang von 7,6 Prozent hinnehmen.

Im Vergleich zum Oktober letzten Jahres legten die Autoverkäufe in Deutschland allerdings zu: Wie das Kraftfahrzeug-Bundesamt meldet, wurden 265.441 Autos neu zugelassen, was einen Anstieg um 2,3 Prozent darstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkauf, Audi, PKW, Mazda, Neuzulassung
Quelle: www.autozeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 10:15 Uhr von nchcom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Im Orginalartikel wurde nicht einmal über Verkäufe gesprochen, sondern nur über Neuzulassungen. Das ist ein Riesenunterschied.

Bei Mazda stellt sich die Frage ob es sich wirklich um Verkäufe, oder um Tageszulassungen der Händler handelt wo die Fahrzeuge dann mit einem erheblichen Preisnachlass verkauft werden.