05.11.13 06:05 Uhr
 4.093
 

Türkei: Präsidium für Religionsangelegenheiten erlässt Fatwa gegen Tattoos

Das türkische Präsidium für Religionsangelegenheiten (Diyanet), die höchste islamische Autorität des Landes, hat eine Fatwa erlassen, die besagt, dass Tätowierungen nicht mit dem muslimischen Glauben vereinbar seien. Die Praktik ginge auf das vorislamische Zeitalter der Ignoranz zurück.

"Die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und die von Geburt aus gegebenen Eigenschaften zu ändern wird im Islam als die Schöpfung verändernd betrachtet und ist aus diesem Grunde verboten", lautet es in der Weisung des Diyanet.

Die Fatwa führt weiter aus, dass derjenige, der verändert wie er geschaffen wurde, sich von der Gnade Gottes entferne. Dies beziehe sich auch auf das Tragen von Ohrringen oder sonstigem Körperschmuck bei Männern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Tattoo, Fatwa, Präsidium
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylt: Millionenspritze für die Vermarktung der Insel angekündigt
St. Tropez öffnet Museum in einstiger Polizeiwache zu Ehren von Louis de Funès
Star Trek: "USS Enterprise"-Model wird im Smithsonian-Museum ausgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2013 07:03 Uhr von mueppl
 
+70 | -2
 
ANZEIGEN
>>Die Fatwa führt weiter aus, dass derjenige, der verändert wie er geschaffen wurde, sich von der Gnade Gottes entferne.<<

Das würde doch auch für Beschneidungen gelten oder nicht?
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:09 Uhr von Biblio
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Prinzipiell ist das schon richtig, aber

es ist auch eine Veränderung der Schöpfung, wenn Menschen Bilder malen oder Figuren anfertigen, aus Stein, aus Lehm oder anderen Materialien. Jede Tat, jede Produktion ist demnach eine Sünde und wir sollten alle mit sofortiger Wirkung unserer menschlichen Existenz entrücken.

Das Problem mit solchen Fatwa´s ist doch immer: Was ist nun mit den Leuten, die das vorher nicht wussten? Gibt es eine Generalamnestie für alle Sünder, wenn sie künftig keine Tattoos anfertigen lassen? Und weiter: Wessen Wort wird verbreitet? Ist ein hoher Amtsinhaber das Sprachrohr Gottes?
Der Bettler um die Ecke könnte ebenso das Sprachrohr eines Gottes sein und der Amtsinhaber nur eine Marionette anderer Mächte. Da habe ich bereits eine Menge Sachen erlebt.

Schliesslich weiss doch jeder einzelne Mensch selbst ganz ganz genau, was er auf dem Kerbholz hat ... brauchen wir tatsächlich Menschen, die uns das auch noch unter die Nase reiben, wo wir doch bereits selbst gerade noch so mit unseren Verfehlungen klarkommen und wenigstens nach aussen hin so tun können, als sei alles in Ordnung?
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:30 Uhr von mudface
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Daher trägt der eine oder andere, um auf sich aufmerksam zu machen, auch lieber ein Messer anstatt Schmuck ....

Macht Sinn ... ist ja nicht verboten ....
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:32 Uhr von gugge01
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Wie die Vorredener schon ausführten, man beachte die Aussage: „Die Fatwa führt weiter aus, dass derjenige, der verändert wie er geschaffen wurde, sich von der Gnade Gottes entferne.“

Das ist ziemlich eindeutig und verweist die Beschneidung von Mädchen und Jungen somit ganz klar in den Bereich der Blasphemie!
Weil sie eine Schändung von Gotteswerk darstellen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:43 Uhr von FrankaFra
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"die von Geburt aus gegebenen Eigenschaften zu ändern wird im Islam als die Schöpfung verändernd betrachtet und ist aus diesem Grunde verboten"

Aber Beschneidung ist ok?
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:50 Uhr von benjaminx
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Zu cool.^^ Der Satz sticht einem ja förmlich ins Auge, dass hier die Beschneidungen von den eigenen Religionsgelehrten ad Absurdum geführt wurden.
Da braucht man garnicht erst über die Kommentare drauf gekommen sein.

Typisch für den Islam, der mischt sich viel zu stark in das Privatleben der Menschen ein, und das mit nichtmal bis zu Ende gedachten Thesen. Ergebnis, ständig fatale Folgen für diejenigen die danach Leben müssen.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:51 Uhr von Mecando
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@FrankeFra, mueppl & Co
Ihr wollte religiösen Spinnern jetzt nicht ernsthaft mit Logik kommen, oder?
Die reden mit imaginären Freunden und ihr zeigt mit dem Finger auf die Logikprobleme einer einzelnen Fatwa?
Also bitte... :)

Anmerkung: Ich bin absolut für Religionsfreiheit. Jeder sollte den Quatsch glauben dürfen, den er für richtig hält. Aber eben nur solange bis er mit der Auslebung seiner Rechte, die Rechte anderer verletzt.
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:56 Uhr von psycoman
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Gut, dann wäre ja geklärt, dass Beschneidung ein Eingriff in die Schöpfung und somit eine Sünde ist, daher gehört das auch verboten. Einfach etwas abschneiden was Allah dahin gepackt hat ist sicher nicht in seinem Sinne.

Vielleicht sollte man allen Muslimen auch sämtliche medizinischen Behandlungen verweigern, ist schließlich auch ein Eingriff, Allah wird es schon richten und wenn nicht, war es sein Wille.

Friseure gehören dann auch verboten. Und dürfen Frauen dann Schmuck tragen, oder gilt das Verbot nur für Männer? Soviel zur "Gleichberechtigung" im Islam.

Warum laufen Muslime eigentlich nicht nackt herum? Wenn Allah gewollt hätte, dass sie bedeckt sind, hätte er ihnen Fell gegeben.

Was ein erwachsener Mensch mit seinem Körper macht ist seine Sache und geht niemanden etwas an.
Kommentar ansehen
05.11.2013 09:06 Uhr von gerndrin
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und die von Geburt aus gegebenen Eigenschaften zu ändern wird im Islam als die Schöpfung verändernd betrachtet und ist aus diesem Grunde verboten"
Na - da bekommen die überwiegenden "Herrenmenschen-Matschos" aber echte Probleme... und die Beschneidung gleich mit...
andererseits gut, damit die Deutschen endlich merkeln, wie diese abartige Ideologie in Europa immer mehr überhand nimmt...

[ nachträglich editiert von gerndrin ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 09:07 Uhr von iphonemann
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
was erwartet man von irgendwelchen 0 8 15 Pristern die sogar behaupten, Auto Fahren schädige die Geschlechtsorgane der Frau, aber den Hoden und Schwanz passiert mein Auto Fahren überhaupt nicht lol, es gibt sogar Dumme die an diesen Quatschauch noch glauben, also ich bin Moslem und habe auch mehrere Tattos, komme ich jetzt in die Hölle, egal auch gut, wenn ich tot bin ist mir das sowas von egal...
Kommentar ansehen
05.11.2013 09:59 Uhr von trakser
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bezieht es sich auf das Tragen von Kleidung? Soweit ich mich erinnern kann wurde ich nackt erschaffen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:33 Uhr von lamor200
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wo ist haberal wenn man ihn braucht?
er soll das mal mit der beschneidung erklären


aber nein da ist der propaganderminister ganz ruhig
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:36 Uhr von Phillsen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aber ich nehm an das ist wie das spiel mit den Lebensversicherungen oder?
Wer vorm Stichtag abschließt bekommt noch die alten Konditionen oder?
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:44 Uhr von BlackMamba61
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:47 Uhr von maxyking
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und die religiösen Dorftrottel wieder.
Nach dieser Logik ist die Behandlung von Erbkrankheiten eine Sünde. Eigentlich ist das einnehmen jeglicher Medizin ja eine Sünde denn das man krank wird ist ja Gottesplan. Aber auch wenn ich mir nichts sehnlicher wünsche als das aussterben aller Religionen, dachte ich dabei eher daran das die Gläubigen erkennen was für Schwachsinn Religion ist und nicht das sie tatsächlich an ihrer Religion sterben.
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:48 Uhr von Nightvision
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
davon mal abgesehen das religionen an sich jeder logik widersprechen, ist es doch erstaunlich wie wenig internetnutzer das internet nutzen^^, um an informationen zu kommen.

die beschneidung ist ein zeichen für den bund mit gott und geht auf abraham zurück. der islam und das judentum sehen nur die beschneidung männlicher nachkommen vor und auf keinen fall die von mädchen. die beschneidung von mädchen ist ein afrikanischer brauch, der dort als tradition in den afrikanischen islam aufgenomen wurde und somit ist der glaube dort verändert worden und ist nicht mehr gottes unverfälschtes wort.

zum bericht will ich nur kurz was sagen, fuck diyanet und fuck erdogan.
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Weiß jemand den Hintergrund der Beschneidung überhaupt?"

"die von Geburt aus gegebenen Eigenschaften zu ändern wird im Islam als die Schöpfung verändernd betrachtet und ist aus diesem Grunde verboten"

Nein, echt, macht sicher brutal viel Sinn, diese Regelung. Auch wenn man ihn nicht sofort erkennen kann. Ist sicher auch kein Widerspruch in sich, wenn man "den Hintergrund" *dadadaaaaa* kennt....

;-)
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:59 Uhr von maxyking
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ BlackMamba61



Es gitb ein türkisch Sprichwort.
Rede entweder wenn du was wovon du redest, oder sei leise wenn du nicht weiss wovon du redest, damit die nicht denken das du dumm bist.

hahahahahahaahaha gutes Sprichwort ich weiß jedenfalls was ich jetzt von dir denke.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:20 Uhr von Klugbeutel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso regt ihr euch über Widersprüche und fehlende Logik auf?
Es handelt sich um Religions-Scheiße - das hat nichts mit Logik oder dem gesunden Menschenverstand zu tun.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:59 Uhr von ms1889
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die türkei wird immer mehr zu einem moslemischen gottesstaat.
man muß die türkei meiden, da sie sehr unoffen sind (wie alle moslemischen religionsstaaten).

bei diesen entwicklungen in der türkei,muß man darüber nachdenekn sie aus der nato zu werfen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:08 Uhr von Biblio
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Dummheit zu heilen, erweist sich als schwierig.
Ich beziehe mich natürlich auf viele Kommentare unter dieser News, die praktisch nichts anderes preisgeben als Unwissenheit. Es sei euch ja überlassen, ob ihr einem Glauben folgen wollt, aber wenn ihr euch dagegen entscheidet, so solltet ihr doch wenigstens Wissen ausstrahlen, aber wenn ich mir eure Kommentare, den Satzbau, die Zeichensetzung, die Grammatik, die inhaltliche Logik darin anschaue, komme ich gar nicht umhin und muss sagen: Ihr seid echte Hampelmänner ... nicht glauben, nicht wissen, aber rumstänkern und so tun als ob ... ihr denkt wohl, alle Leser eurer literarisch und wissenschaftlich retardierten Ergüsse sind mindestens so dumm und dämlich wie ihr, aber da täuscht ihr euch ... und zwar gewaltig ;)
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:31 Uhr von Faceried
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir gut vorstellen, dass demnächst sämtliche Tattoo-Läden unter den Druck der Regierung schließen müssen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 14:37 Uhr von Nightvision
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@05.11.2013 14:08 Uhr von Biblio, bist du immer so langatmig ? sag doch einfach du findest uns scheisse, das ist kürzer und für uns vollidioten leichter zu verstehen, da wir alle nicht an dein intellektuelles niveau heranreichen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:27 Uhr von Biblio
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@nightvision
"@05.11.2013 14:08 Uhr von Biblio, bist du immer so langatmig ? sag doch einfach du findest uns scheisse, das ist kürzer und für uns vollidioten leichter zu verstehen, da wir alle nicht an dein intellektuelles niveau heranreichen. "

Dem ist aber nicht so. Wenn man etwas sagen will, dann sollte man sich meiner Meinung auch die Zeit nehmen sowie die Mühe machen, genau das zu formulieren, was man sagen möchte und nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:40 Uhr von Biblio
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@mimimimiii
hör auf. Ich verstehe dich zwar und ich weiss auch um die psychotischen Begleiterscheinungen, die eine Religion wie der Islam mitbringt, aber Du machst es Dir hier zu einfach, wenn Du alle Muslime über einen Kamm scherst. Sicherlich ist das genausowenig in deinem Interesse wie psychotische Menschen, die Dir ungefragt ihre Weltsicht aufdrängen wollen.

Das man den Inhalt des Kûran-I-Kerim nicht kritisch hinterfragen darf, ist mir neu ... macht auch keinen Sinn,
denn wie soll einer, der einer anderen Religion angehört, wechseln, wenn er nicht versteht, was der Islam bedeutet.

Es ist aber eine Sache der Höflichkeit, angemessene Worte zu verwenden, wenn man etwas kritisiert. Angemessen bedeutet nicht, den eigenen Emotionen angemessen, sondern der Sachlage oder Situation. Und die meisten hier vergreifen sich eindeutig im Ton.

Ich gehöre ja nun eindeutig nicht zu den von Dir beschriebenen Einzelpersönlichkeiten. Ich bin Muslim, das ist eben so, aber durchaus zivilisiert, denk-, kritik- und argumentationsfähig.
Was nun?

Dein Text hat durch meine Existenz seinen Anspruch auf die Wahrheit verloren bzw. ist von vornherein deinen Sichtverhältnissen entsprungen. Und das ist genau das, was ich vorhin schon kritisiert habe ... wie könnt ihr einen Anspruch auf 100%ige Geltung eurer geistigen Ergüsse erheben, wenn ihr nicht weiter bis vor die eigene Nase seht?

Aber Du hast natürlich in vielen Dingen recht ... der Islam involviert auch den Teufel als unverzichtbaren Teil der Existenz. Das macht den Islam natürlich wesentlich schwieriger zu verstehen oder zu meistern als eine einseitige Religion. Ein Muslim weiss das. Aber jeder Muslim ist auch nur ein Mensch und solange er Mensch ist, solange lernt und irrt er auch. Ein Muslim ist übrigens auch erheblich daran beteiligt, dass sich Juden und Christen nicht mehr die Köpfe einschlagen ... lass Dir das durch den Kopf gehen. Das menschliche Leben findet zwischen zwei Polen statt. Ein Muslim ehrt das Leben und fungiert als Mittler zwischen Herz und Verstand. Das kann man aber nicht von heute auf morgen, sondern muss es lernen und das braucht eben seine Zeit.

[ nachträglich editiert von Biblio ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehdenick: Zwei Männer überfallen Spielhalle
Mutter-Tochter-Duos sind der Renner auf der Berlin Fashion Week
Mordermittlungen gegen ehemaligen SS-Soldat werden eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?