04.11.13 21:49 Uhr
 410
 

Bundeskanzlerin Angela Merkel: Reichspogromnacht 1938 dunkelstes Kapitel Deutschlands

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich in einer Videobotschaft über den 9. November 1938 in Deutschland. Damals verloren mehr als 1.300 Juden ihr Leben und mehr als 30.000 wurden in Konzentrationslager verschleppt.

Laut Merkel war die Reichspogromnacht 1938 das schlimmste Kapitel in der deutschen Geschichte.

An jenem Tag sei in Deutschland ein "wirklicher Tiefpunkt" erreicht worden. Der bevorstehende 75. Jahrestag solle daher daran erinnern, "dass wir uns immer unserer Vergangenheit bewusst sein müssen, damit wir verantwortlich die Zukunft gestalten können".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Drittes Reich, Pogrom
Quelle: www.trtdeutsch.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 21:56 Uhr von WoAd
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich war das einer DER schwärzesten Stunden Deutschlands ohne frage aber es gab auch Schlimmere zb. den
22 September 2013 um mal einen zu nennen.

P.S. ich habe es satt mir ständig vorhalten zu lassen was meine Vorfahren so alles gemacht haben denn dann sollte auch die Landung von Christoph Columbus in Amerika als Schwarzer Tag angesehen werden denn damit fand ein Völkermord der seines gleichen sucht seinen Anfang.

Also Merkel klappe zu. Und das Foto.....bääääh bestes Verhütungsmaterial
Kommentar ansehen
04.11.2013 22:05 Uhr von Ms.Ria
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde dass durch diese ständigen Jährungsinszenierungen diese Wunde nie heilen wird, wenn man ständig drin rumstochert statt dieses Kapitel endlich ruhen zu lassen. Die Zeit und die Menschen sind aus diesem Kapitel längst rausgewachsen, das Leben ist danach weitergegangen. Lasst doch diese schlimme Zeit endlich sterben.

Tolle Ansage, Frau Merkel. Aber es gibt heute wichtigeres zu tun, als wieder und wieder den Sargdeckel dieses Abschnitts zu öffnen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 22:47 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Ja definitiv ein Tiefpunkt.
Traurig das dies einige hier relativieren wollen.

Einfach nur lächerlich und peinlich!!!!


@Ms.Ria

"diese Wunde nie heilen wird"

Ja da ist eine tiefe wunde bei vielen Deutschen, es fielen viele Behinderte, Kommunisten und Homosexuelle dem Nazi-Pack zum Opfer.

Dies nennt man nicht in Wunde stochern sondern Gedenken und das ist gar nicht schlimm!
Kommentar ansehen
04.11.2013 23:20 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer ist Merkel in 75 Jahren!
Kommentar ansehen
05.11.2013 00:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Bundeskanzlerin Angela Merkel: Reichsprogromnacht 1938 dunkelstes Kapitel Deutschlands...aber Frau Merkel arbeitet daran...
Kommentar ansehen
05.11.2013 04:19 Uhr von Acun87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das dunkelste kapitel ist ihr gesicht auf allmöglichen medien hierzulande
Kommentar ansehen
05.11.2013 09:02 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pogrom, nicht Progrom, selbst die Quelle macht das richtig.

Welcher Checker gibt eigentlich immer diese fehlerhaften News frei? Wenn es der Autor nicht kann, sollten die Checker wenigstens aufpassen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 12:38 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Angie Angie, das gibt noch Stress mit dem ZdJ, Du olle Holocaustleugnerin!

(Diese Nacht war nur der Startschuss des schlimmsten Kapitels deutscher Geschichte - da kamen noch paar Millionen Opfer hinterher)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?