04.11.13 20:57 Uhr
 503
 

Türkei: Massaker an kurdischem Dorf in den 90ern - Prozessauftakt

Ein für den 5. November angesetzter Prozess stellt einen wichtigen Schritt in Richtung Gerechtigkeit für die Opfer der in den 90er Jahren staatlich begangenen Verschleppungen und Morde an Kurden im Südosten der Türkei dar.

Ein Brigadegeneral sowie fünf weitere Militärangehörige müssen sich für die Folterung und Ermordung von sechs Dorfbewohnern im Jahre 1993 vor Gericht verantworten. Sie werden beschuldigt, die Tötung von Zivilisten in der kurdischen Provinz angeordnet zu haben.

Während des türkisch-kurdischen Konfliktes ließ die türkische Regierung hunderttausende Kurden vertreiben und ihre Dörfer niederbrennen. Dabei wurden tausende kurdische Zivilisten gefoltert und getötet, die unter dem Verdacht standen, die kurdische Arbeiterpartei (PKK) zu unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Dorf, Massaker, Prozessauftakt
Quelle: www.hrw.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 21:36 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Muss an das Lachen von Putin denken, als der Inverviewer meinte, dass der Raketenschutzwall der Amerikaner nicht gegen Russland, sondern gegen den Iran ist.

http://www.youtube.com/...

So ungefähr kann man auch über diesen Prozess lachen

[ nachträglich editiert von muhkuh27 ]
Kommentar ansehen
04.11.2013 21:52 Uhr von Trallala2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Haberal

"Finde ich sehr schön, dass nun unter Erdogan solche eventuellen Schandtaten aufgearbeitet werden..."

Sowas nennt man Realitätsverzerrung.
Kommentar ansehen
04.11.2013 22:00 Uhr von WoAd
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das gibt 20 Euro Geldstrafe wegen nächtlicher Ruhestörung oder so.
Kommentar ansehen
04.11.2013 22:12 Uhr von langweiler48
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nach 20 Jahren fangen sie jetzt an Leute zu verurteilen. Tausende Kurden wurden umgebracht und nun stellt man einige vor Gericht, um sie fuer Tote zu verurteilen. Wo sind denn die Taeter die fuer hunderte von Toten die Verantworten tragen? Sitzen die vielleicht irgendwo in sicheren Verstecken, die Erdogan verschleiert? Einfach nur lachhaft.
Kommentar ansehen
05.11.2013 06:22 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ diana44

Ist er nicht selbst Kurde?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 09:41 Uhr von mece
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wieder schönes einseitiges Türkei-Bashing hier. Only on ShortNews! Armes Deutschland...

[ nachträglich editiert von mece ]
Kommentar ansehen
05.11.2013 11:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, finde ich super, dass "die türkische Regierung hunderttausende Kurden vertreiben und ihre Dörfer niederbrennen" lies und jetzt dafür "ein Brigadegeneral sowie fünf weitere Militärangehörige" dafür verantworten müssen.

Da hat man ja offensichtlich wieder die richtigen erwischt.....^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?