04.11.13 17:35 Uhr
 286
 

Meinung zur Türkei: Premier Erdogan sorgt für Gleichberechtigung in den Unis

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan schaffte es, für mehr Gleichberechtigung in den Universitäten zu sorgen. Erdogan machte es möglich, dass Frauen mit Kopfbedeckung in der Türkei die Universitäten besuchen können. Ob er die Türkei dadurch demokratischer macht, bleibt abzuwarten, so die Meinung von Thomas Seibert in "Der Tagesspiegel".

Die alte Elite hielt sich für modern und demokratisch, doch Millionen Frauen wurde die Hochschulbildung sowie das Berufsleben vorenthalten. Doch bedenklich ist, dass Unternehmen, die sich mit Erdogan anlegen, von der Steuerfahndung besucht werden. Auch die Journalisten haben es nicht einfach.

Nachdem die Armee mit einem Putsch gedroht hatte und das Recht vom Verfassungsgericht gebeugt wurde, damit Abdullah Gül nicht Staatspräsidenten wird, wurde sie geschwächt. Hinter den Gezi-Demonatranten sieht Erdogan seine alten säkularistischen Gegenspieler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Premier, Recep Tayyip Erdogan, Meinung, Gleichberechtigung
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 17:47 Uhr von kingoftf
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:50 Uhr von TausendUnd2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@kingoftf
Na das konnte er nicht so auf sich sitzen lassen. Jetzt haben wir den Salat ;)
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:51 Uhr von syndikatM
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
die türkei unter ihrem despot erdogan:

persönliche freiheit der bürger in der türkei:

2010: platz 95 (weltweit)
2011: platz 95 (weltweit)
2012: platz 127 (weltweit)
2013: platz 130 (weltweit)

weiter so!

edit: http://www.prosperity.com

[ nachträglich editiert von syndikatM ]
Kommentar ansehen
04.11.2013 18:00 Uhr von Ms.Ria
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Unglaublich, dass das Kopftuch überhaupt Bestandteil einer Diskussion ist, ob eine Frau studieren darf oder nicht. Für mich im 21. Jhrdt. schlecht nachvollziehbar.

Meine Vermutung: das ist keine Gleichberechtigung, sondern eine gezielte Handlung, um den (weiblichen) Islam auch in den Unis symbolisch zu etablieren. Erdogan halte ich mittlerweile auch aufgrund anderer Vorkommnisse in der Türkei für mehr rück- als fortschrittlich. Es muss ja keine Verwestlichung werden, aber ein bißchen mehr Weltoffenheit stünde der türkischen Regierung auch ganz gut, finde ich.

Wie auch immer... mir sind immer die Frauenrechte mit am wichtigsten. Wenn Frauen mit Kopfbedeckung jetzt dadurch auch studieren dürfen, dann ist diese Regelung trotz allem dennoch für sie gut.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?