04.11.13 16:08 Uhr
 1.626
 

USA: Mann soll zehnjährige Tochter getötet und in Mülltonne verbrannt haben

Alles begann damit, dass ein Mann am vergangenen Samstag den Notruf anrief und mit Selbstmord drohte. Er erzählte, er würde neben der Leiche seiner Tochter stehen - sie habe angeblich versehentlich eine Chemikalie getrunken und wäre gestorben.

Der Mann führte später die Polizisten zu einer Mülltonne hinter einem Wohnungskomplex. In der Tonne lag die bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leiche seiner zehnjährigen Tochter.

Der Vater und die Stiefmutter des Kindes wurden verhaftet. Ihnen wird Mord, Kindesmisshandlung und das illegitime Verstecken einer Leiche vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Tochter, Verbrennung, Mülltonne
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 16:44 Uhr von WoAd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@1199Panigale

wieso meinen Wissen das ist viel schlimmer und viele kriechen den Spinnern immer noch in das Rektum.
Kommentar ansehen
04.11.2013 16:56 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das hat doch nichts mit Amis zu tun. Erst kürzlich gab es auch bei uns wieder einen Fall, wo eine Mutter ihre Neugeborenen getötet hat und sie in Blumentöpfen und Tiefkühltruhen gelagert hat. So etwas ist international und hat viel mehr mit Individuen zu tun. Kranken, perversen Individuen.

Bei so etwas kommt mir dir Galle bis zu Stehkragen hoch. Leider gibt es für so etwas schlicht keine gerechte Strafe. Wie auch? Einfach nur zum Kotzen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:00 Uhr von Kingstonx
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ihm sollte man mit Waterboarding foltern.
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:26 Uhr von xenonatal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"...illegitime Verstecken einer Leiche"

Gibt es also auch ein legitimes verstecken einer Leiche ?
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:33 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@1199Panigale

Natürlich, das sind die Amis, die haben schlechte Gene.

Die ganzen vergrabenen Babyleichen die man hier so findet sind da was ganz anderes.


b2t
Man weiss nicht was passiert ist, aber den ersten kommt schon die Galle hoch und andere fordern Folter.

Das "felony murder" aus der Quelle scheinbar nicht mit unserem Mord vergleichbar ist, wird dabei außer acht gelassen.

Denn wenn das Mädel wirklich giftiges getrunken hat und daran gestorben ist. Dann sind die Handlung des Vaters danach zwar unverständlich. Aber es hinterlässt trotzdem einen anderen Nachgeschmack als das eigenhändige töten der Tochter.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
04.11.2013 19:36 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Eltern ihre Kinder töten kommt auch in Deutschland und anderen Ländern oft genug vor.
Auch wenn die Amis in vielen Bereichen als Negativ-Beispiel gelten können, in diesem Fall gilt das nicht.
Kommentar ansehen
04.11.2013 20:47 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn bitte das "illegitime Verstecken einer Leiche"? Höre ich heute zum ersten Mal. Man kann auch einfach neue Strafbestände oder Bezeichnungen erfinden, um sich als Behörde irgendwie vor der Öffentlichkeit wichtig zu machen. Und selbst wenn es diesen Strafbestand gibt, wäre er dennoch nicht erfüllt, was das ganze noch kurioser macht. Denn ich sehe hier kein Verstecken einer Leiche. Eher das Gegenteil davon. Der Mann hat die Polizisten ja gleich zu Beginn direkt zu der Tonne geführt und gar nicht erst versucht, ihnen die Leiche seiner Tochter vorzuenthalten.

Was mich aber mal interessieren würde, wäre das Motiv dieses kranken Kerls. Aber ich denke, wer sowas durchzieht hat kein Motiv. Derjenige ist einfach nur schwerstgeschädigt und gehört für den Rest seines Daseins an eine Kerkerwand gekettet, bei Wasser und Brot. Und falls er nicht zurechnungsfähig ist -> Daueraufenthalt in der Gummizelle. Die netten Leute in den weißen Kitteln werden sich schon gut um ihn kümmern und jeden Abend bekommt er seine tägliche Spritze mit chemischem Fixierungsmittel.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?