04.11.13 13:33 Uhr
 337
 

Nordkorea gibt überraschend Sinken eines U-Bootes mit Toten zu

Nordkorea ist bemüht, sich stets als erfolgreiche Nation darzustellen. Insofern verwundert es, dass man nun eine Niederlage öffentlich zugab.

"U-Jagdboot Nummer 233 sank Mitte Oktober während der Ausübung des Kampfdienstes", berichtete die Nachrichtenagentur KCNA.

Bei dem Unglück kamen wohl 19 Soldaten ums Leben, man sieht Diktator Kim Jong Un trauernd an Soldatengräbern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, U-Boot, Sinken
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 15:25 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon überraschend ... andere Länder ziehen es ja sonst immer vor ehrlich zu sein, anstatt sich als erfolgreiche Nation darzustellen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?