04.11.13 13:24 Uhr
 1.086
 

Uli Hoeneß äußert sich zu drohendem Prozess: "Ich bin sehr überrascht"

Der FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird sich im März nächsten Jahres wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten müssen (ShortNews berichtete).

Nun äußerte er sich zu der Ankündigung: "Ich bin sehr überrascht, dass unsere Selbstanzeige vom 17. Januar von den Behörden nicht für wirksam erklärt worden ist. Ich werde mit den Anwälten zusammen in den nächsten vier Monaten sehr hart daran arbeiten, dass unsere Argumente das Gericht überzeugen."

Dennoch rechnete der 61-Jährige damit, dass es zu einem Prozess kommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Anzeige, Uli Hoeneß
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 14:02 Uhr von Kingstonx
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Der Richter: "Du böser Ulli du!"
Ulli: "Ich hatte eine schwere Kindheit"
Der Richter: "2 Monate auf Bewährung"
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:11 Uhr von mymomo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin ebenso überrascht, dass eine selbstanzeige überhaupt gedultet wird...
jetzt mal ernsthaft: man baut die ganze zeit scheiße, merkt dann das man aufgeflogen ist und macht schnell ne selbstanzeige um den kopf aus der schlinge zu ziehen?

dem uli alle ehre was er mit bayern so geschafft hat, aber was der privat so anstellt, sollte genaus so geahndet werden wie bei jedem anderen bürger auch...
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:34 Uhr von KartoffelSchubser
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo
Die Selbstanzeige ist eine Sonderregelung bei Steuerhinterziehung mit dem Hintergrund, dass man so wenigstens an einen Teil der hinterzogenen Steuern kommt.

Allerdings sind die Hürden für eine Strafbefreiung durch eine Selbstanzeige sehr hoch. So ist diese nicht mehr möglich, wenn bereits eine Ermittlung gegen die jeweilige Person läuft.

Und das ist eben genau der fragliche punkt bei Herr Hoeneß. Kam die Selbstanzeige vor oder nach dem Beginn der Ermittlungen? Da gibt es bisher keine eindeutige öffentliche Aussage. Von daher, einfach mal abwarten.
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:36 Uhr von BerndS.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mymomo:

Das ist normal, mal abgesehen von Hoeneß.
Steuerhinterziehung ist die einzige Straftat, die man selbst ungeschehen machen kann, durch eben diese Selbstanzeige. Die Selbstanzeige muss nur noch anerkannt werden.

@ Topic: Nun bin ich gespannt was alles passiert.
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:40 Uhr von Pssy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@"man baut die ganze zeit scheiße, merkt dann das man aufgeflogen ist und macht schnell ne selbstanzeige um den kopf aus der schlinge zu ziehen?"

Nicht ganz. Die Selbstanzeige muss abgegeben werden, bevor der Staat von dieser Einnahmequelle wusste. Nur dann wird Straffreiheit gewährt.
Kommentar ansehen
04.11.2013 15:02 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kingstonx

Wohl eher ...
Der Richter: "Du böser Ulli du!"
Ulli: "Ich hatte ein saudummes Umfeld in diesem blöden Verein"
Der Richter: "2 Monate auf Bewährung"
Kommentar ansehen
04.11.2013 15:08 Uhr von mymomo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist das kein zuckerschlecken, wenn man sich so einer selbstanzeige unterzieht... und NATÜRLICH kostet das am ende ein haufen mehr als wenn man es normal versteuert hat - das ist ja wohl das mindeste...

aber: wenn man eben mit der sache durch kommt, dann ist das zuckerschlecken um so leckerer...
niemand wird steuern hinterziehen ohne den hintergrundgedanken zu haben damit eben nicht aufzufliegen... auch ein uli nicht...

mir kann man erzählen was man will, aber es ist kein zufall, dass eine selbstanzeige und eine eingeleitete ermittlung so nah beieinander liegen...
ich kenne die ganzen fakten nicht, aber der wird ja wohl nicht erst seit nem jahr geld beiseite geschaufelt haben...
von irgendwem wird der schon infomiert worden sein, dass da bald jemand an seiner tür klopft und mal genauer nachfragt... und erst dann zu einer selbstanzeige zu greifen bedeutet für mich lediglich, dass man schnell noch versucht zu retten was noch zu retten ist... von reue vor seiner tat, was man wohl eher unter einer selbstanzeige verstehen sollte, hat das nichts mehr zutun...

naja, meine meinung
Kommentar ansehen
04.11.2013 15:10 Uhr von gur-kendüs
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen das der Richter Fan vom TSV 1860 ist.
Kommentar ansehen
04.11.2013 16:03 Uhr von Pumba1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Absatz relativiert den vorherigen....
Kommentar ansehen
04.11.2013 16:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
....echt er ist überrascht in einem Rechtsstaat zu leben?
Kommentar ansehen
04.11.2013 17:12 Uhr von norge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy
ob es ein rechtsstaat ist, werden wir nach dem prozess sehen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 00:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@diana44
"...ohne das Scheitern des Steuerabkommens hätte Hoeness der Öffentlichkeit weiterhin den "Saubermann" vorgespielt..."

Ja, dieser Aufgabe kommen jetzt die 30.000 anderen Personen nach, die sich auch selbst angezeigt haben aber anonym davon kommen.
Kommentar ansehen
05.11.2013 15:57 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HateKate
"Diese Geldgeier scheuen sich nicht ne Putzfrau die sich n Brötchen nimmt mit allen Mitteln aus Ihren Unternehmen zu klagen aber bei Bratwurst-Uli ist alles anders."

Vielleicht musst du auch erstmal ein Beispiel suchen, in denen es ums gleiche geht. In deinem Beispiel hat man auf der einen Seite jemand der privat was falsches gemacht hat, und auf der anderen Seite jemand der seinen Arbeitgeber beklaut. Was von beiden ist wohl relevanter für den Arbeitgeber?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?