04.11.13 12:00 Uhr
 528
 

NSA-Enthüllungen: Britischer "Guardian" unter Druck durch Regierung

Der britische Premierminister David Cameron hat der Tageszeitung "Guardian" mit harten Maßnahmen wegen der Veröffentlichung zur NSA-Spitzelaffäre gedroht. Im Gegenzug hat nun der Chefredakteur des "Guardian", Alan Rusbridger, schwere Vorwürfe gegen Cameron geäußert.

In einem Interview bezeichnete Rusbridger die Drohungen Camerons als "billige Attacke". Diese sei völlig sinnlos. Kopien der Snowden-Dokumente existieren auch außerhalb Großbritanniens.

Der Chefredakteur vermutet außerdem nun selbst Ziel der Geheimdienste geworden zu sein. So wurden beispielsweise Änderungen auf seinem Facebook-Profil vorgenommen. Rusbridger vermeidet mittlerweile die Nutzung seines Handys und E-Mails bei sensiblen Themen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, NSA, David Cameron, Chefredakteur, Guardian
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 12:44 Uhr von maxyking
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Presse- und Meinugsfreihiet in Europa im Jahr 2013 .......
Kommentar ansehen
04.11.2013 12:55 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Überwachungsstaat U.S.A & EUdssr !

Jetzt haben sie es endlich geschafft das kein Bürger mehr ihnen traut
Kommentar ansehen
04.11.2013 13:47 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ähm...mit welcher rechtlichen Handhabe glaubt Cameron, dem Guardian drohen zu können? Hat der Mann noch nie etwas von Pressefreiheit gehört? Der Guardian sollte rechtliche Schritte gegen Cameron ernsthaft in Erwägung ziehen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:15 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Alleine, dass diese News hier existiert und diskutiert werden kann und darf zeigt, dass Meinungsfreiheit uneingeschränkt existiert.
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:38 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Achtung ! Achtung ! Perisecor der Retter und Hüter der US amerikanischen "Demokratie und Überwachungsstaates" ist online !

[ nachträglich editiert von call_me_a_yardie ]
Kommentar ansehen
04.11.2013 22:12 Uhr von DrGonzo87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peri

"
Alleine, dass diese News hier existiert und diskutiert werden kann und darf zeigt, dass Meinungsfreiheit uneingeschränkt existiert. "

Sollte sich jedoch die Anschuldigung des Guardian bewarheiten, so würde dies auch zeigen, dass einige führende Vertreter westlicher Regierungen dies alles andere als gut heissen. Oder zumindest versuchen, diese zu untergraben.

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?