04.11.13 11:52 Uhr
 108
 

Facebook: Datenschützer gehen in Berufung

Vor wenigen Wochen urteilten Richter in Schleswig, dass Unternehmen welche Fanseiten betreiben nicht für die Datenschutzrichtlinien von Facebook verantwortlich seien und ihre Seiten betreiben dürften.

Schleswig-Holsteins Datenschutz-Beauftragter Thilo Weichert (ULD) hat nun gegen dieses Urteil Berufung eingelegt.

Die Datenschützer haben grundsätzlich Bedenken wegen Facebook als US-amerikanischen Betreiber und sehen das deutsche Telemediengesetz nicht beachtet. Im Zweifel will man bis vor den Europäischen Gerichtshof gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Berufung, Datenschützer
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?