04.11.13 12:10 Uhr
 1.173
 

Vor 25 Jahren war der erste Virus im Netz aktiv

Eigentlich bestand hinter dem Programm damals keine böse Absicht. Robert Morris hatte lediglich wissen wollen, wie viele Computer an das Internet angeschlossen worden sind.

Dazu startete er sein Zählprogramm, das sich aber dann kopierte und zwischen 6.000 und 60.000 Rechner infizierte. Zehn Prozent des Netzverkehrs beschäftigte sich daraufhin mit dem Zählprogramm.

Morris wäre dafür aber fast für lange Jahre ins Gefängnis gekommen, letztlich bekam er drei Jahre auf Bewährung, eine Geldstrafe und Arbeitsstunden aufgebrummt.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Netz, Wurm
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 12:38 Uhr von Flutlicht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor 25 war der erste Virus im Netz aktiv"

???
???
???
Kommentar ansehen
04.11.2013 12:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sekunden?
Minuten?
STunden?
Jahre?
Jahrzehnte?
Jahrhunderte?
Jahrtausende?
Äonen?
Kommentar ansehen
04.11.2013 12:56 Uhr von Kingstonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut dem Motto "Aus Scheiße machen wir Gold"
Kommentar ansehen
04.11.2013 12:57 Uhr von Marknesium
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...kekse
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:17 Uhr von muhukuh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wurm nicht virus...
schon schwer die quelle richtig zu zitieren...
Kommentar ansehen
04.11.2013 18:39 Uhr von _Legacy_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte eine richtig gute News werden können...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?