04.11.13 07:59 Uhr
 1.071
 

Formel 1: Baute Kimi Räikkönen Crash absichtlich aus Wut auf Lotus?

Das Formel-1-Rennen in Abu Dhabi am vergangenen Wochenende war für Kimi Räikkönen nach seinem Crash in den Caterham von Giedo van der Garde schon nach kurzer Zeit vorbei.

Nun kommen böse Gerüchte auf: Baute er den Crash absichtlich aus Wut auf sein Team? Denn immerhin soll Lotus ihm noch Teile seines 20-Millionen-Gehaltes nicht gezahlt haben.

Nur 29 Minuten nachdem das Rennen gestartet war, stieg Räikkönen in Badelatschen in seinen Mietwagen und rauschte davon. "In Badelatschen abhauen! Das hätte ich ganz genauso gemacht. Der kriegt nichts bezahlt, ist Einzelkämpfer", so Niki Lauda dazu in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Crash, Wut, Lotus, Kimi Räikkönen, Rennstall
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 08:42 Uhr von Maika191
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon nicht fein was Lotus da abzieht.
Aber ich glaub nicht das er den Crash absichtlich gebaut hat. dafür ist er zu sehr Racer.

Aber mit Badelatschen abdüsen ist schon ne geile Nummer. Ein typischer Kimi.

[ nachträglich editiert von Maika191 ]
Kommentar ansehen
04.11.2013 09:43 Uhr von Funkensturm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich genauso wie Maika191, so direkt wie kimi is hätte er eher gesagt "ne ich fahr nicht" als so was sinnloses zu machen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?