04.11.13 06:04 Uhr
 4.262
 

Gesetz lässt es zu: US-Killerin kommt wohl frei

Weil die Gefängnisse im US-Bundesstaat Texas so überfüllt sind, kommt eine verurteilte Mörderin wohl vorzeitig frei. Der Grund: Ein altes Gesetz besagt, dass wenn Platz für neue Häftlinge gebraucht wird, die alten bereits vor dem Absitzen eines Drittels der Strafe frei kommen.

Gene Jones wurde verurteilt, weil sie in den 1980er Jahren ein Kleinkind per Injektion tötete. Sie bekam deshalb den Namen "Killer-Krankenschwester". Auf ihr Konto sollen noch 47 weitere Morde gehen.

Eigentlich hatte Jones eine 99-jährige Gefängnisstrafe auferlegt bekommen. Nur wenn ein neues Opfer gefunden wird und eine weitere Verurteilung folgt, muss sie wohl in Haft bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Gesetz, Mörder, Freilassung, Überfüllung
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2013 06:30 Uhr von Marknesium
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
da bringen sie so viele menschen per Todesstrafe um,
aber sowas lassen sie am leben & sogar frei?

(ich möchte damit nicht sagen das ich die Todesstrafe mag, nur diesen "Sinn" dahinter versteh ich manchmal nicht...)
Kommentar ansehen
04.11.2013 06:38 Uhr von Saufhaufen
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
"us-killerin".. was ? sie hat die UNITED STATES gekillt ? Krasses weib !!

gibts in dem Knast keine ANDEREN täter ? die WENIGER schlimmes getan haben ?

99 jahre, ~47 KINDER (!) ermordet !

und andere werden wegen dem mord an der ehefrau hingerichtet..

dämliche Amerikaner...
Kommentar ansehen
04.11.2013 06:39 Uhr von sv3nni
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
na da gibts bestimmt harmlosere in dem knast die man vorher freilassen koennte - haschdealer oderso. nirgends auf der welt sind soviele leute hinter gittern wie in den USA.
Kommentar ansehen
04.11.2013 07:35 Uhr von wrigley
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Sie ist bestimmt eine Weiße, deswegen keine Todesstrafe...
Kommentar ansehen
04.11.2013 07:42 Uhr von newschecker85
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tja man merkt, bei den amis sind Kinder wohl nichts wert, grad mal 2 jahre pro kind. Und dann noch entlassung nach 33 jahren? D. h. sie musse pro Kind grad mal ein 3/4 jahr absitzen (grob überschlagen).

Wird der Ehemann oder Ehefrau ermordet gibts gleich die Todesstrafe? verkehrte Welt.
Kommentar ansehen
04.11.2013 07:56 Uhr von Perisecor
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Bevor der eine oder andere Idiot ein ganzes Volk als dämlich aburteilt, hätte man sich ja kurz aus einer richtigen Quellen informieren können.

So wurde Genene Davis (Gene Davis, wie in der News steht, ist eine Golferin) wegen Totschlages an einem Kind verurteilt. Es wird lediglich vermutet, dass sie in bis zu 50 Fällen schuldig sein könnte.


@ sv3nni

In der VR China sitzen auch absolut mehr Menschen im Gefängnis.
Kommentar ansehen
04.11.2013 09:23 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
"In der VR China sitzen auch absolut mehr Menschen im Gefängnis."

offizielle zahlen sagen was anderes, offenbar können chinesen sich besser benehmen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 09:25 Uhr von Leprechaun911
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei der Quote von Fehlverurteilung in den Staaten wird sich doch sicherlich auch ein Unschuldiger finden, den sie rauslassen können?!?!?!
Kommentar ansehen
04.11.2013 09:27 Uhr von Hahnebuebchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Kittchen ist kein Zimmer frei.
Kommentar ansehen
04.11.2013 09:43 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
O.o
Omfg, ist ja krass, wie kann die denn JEMALS wieder frei kommen, wenn sie solche kranken Dinge tat?

Ich schliesse mich einigen Vorpostern an, da gibt es sicherlich weniger gefährliche Individuen, die man entlassen könnte.

Ausserdem dachte ich immer in den USA gibt es so viele Gefängnisse, wie können die denn alle überfüllt sein?

mfg
Kommentar ansehen
04.11.2013 10:29 Uhr von Jaegg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

Absolute Zahlen bringen dir gar nichts. Relative zeigen dir, wie du das Land beurteilen kannst und über die Bevölkerung denken kannst. ;-)
Ich frage mich bei nahezu jedem einzelnen Kommentar deinerseits, wie du dieses Stumpf-Ist-Trumpf-Land weiter verteidigen kannst. Echt beim besten Willen... es geht nicht in meinen Schädel rein .....
Kommentar ansehen
04.11.2013 10:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ tutnix

Die offiziellen Zahlen für die VR China betragen 218 Gefangene pro 100.000 Einwohner. Bei 1,35 Milliarden Einwohnern ergibt das eine Zahl, welche die Zahl der Inhaftierten in den USA deutlich übersteigt.


@ Leprechaun911

Die Fehlerquote ist in den USA nicht höher als z.B. in Deutschland.



@ Jaegg

sv3nni sprach von absoluten Zahlen.

"Relative zeigen dir, wie du das Land beurteilen kannst und über die Bevölkerung denken kannst. ;-) "

Genau. In den USA geht es um Opferschutz - und nicht um Resozialisierung mit Rückfallquoten von 60-80% wie z.B. in Deutschland.



" Echt beim besten Willen... es geht nicht in meinen Schädel rein ....."

Das liegt daran, dass es dir bei vielen Themen an Basis- und Fortgeschrittenenwissen fehlt. Bildung hilft.
Kommentar ansehen
04.11.2013 11:20 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag zu dieser news nur dies.. .>
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.11.2013 13:55 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla

Du denkst viele Dinge, die völlig falsch sind.
Kommentar ansehen
04.11.2013 14:09 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei der justiz, die die amis haben, ist es kein wunder wenn es überfüllte gefängnisse gibt. dort kommen ja schon leute hinter gitter, die für die gleiche tat bei uns nur eine geldstrafe bekommen würde. desweiteren sitzen verurteilte dort auch im durchschnitt unverhältnismäßig länger ein, als für die gleichen vergehen anderswo. da bekommt jemand, der bei uns vielleicht 3 jahre kriegen würde, in den USA schon mal seine 20 oder 30 jahre.

bei so einer justiz wundert mich gar nichts mehr. aber dass dann letztlich serienmörder entlassen werden, um platz zu schaffen, schlägt dem fass den boden aus. ich denke, da gäbe es genügend andere leute, die weniger schlimme verbrechen oder vergehen auf dem kerbholz haben und zu unrecht unrealistisch lang einsitzen.
Kommentar ansehen
04.11.2013 20:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich deutsche Quellen zu Vorkommnissen in USA sehe, ist es bei mir Instinkt, nach englischsprachigen Quellen zu suchen. Oft wird in deutschsprachigen Quellen das Geschehen durch Übersetzungsfehler so verzerrt, dass man sich an Flüsterpost erinnert fühlt.
In diesem Fall hat mir ein Tippfehler die Suche erschwert (die Dame heißt Genene), aber ich bin dann doch fündig geworden:
http://www.hlntv.com/...
http://www.cbsnews.com/...
Dort klingt es eher so, als ob sie freikommen könnte - nicht als ob sie "wohl freikommen wird".

Ich habe an verschiedenen Stellen festgestellt, dass Amerikaner recht erfindungsreich sind, wenn sie glauben, dass ihre Gesetze nicht gerecht sind.
Vielleicht wird man das zum Anlass nehmen, neue Gefängnisse zu bauen. Die Arbeitslosenquote in USA ist ja recht hoch, da sollten sich schon ein paar finden lassen, die als Gefängniswärter taugen.
Alternativ könnte ich mir vorstellen, dass das Gesetz so abgeändert wird, dass Menschen, die wegen Kapitalverbrechen verurteilt wurden, nicht aufgrund dieses Gesetzes freigelassen werden dürfen.
Es soll auch schon passiert sein, dass Gefängnisinsassen vergessen worden sind...

Zur News an sich: der erste Satz im zweiten Absatz ist nicht korrekt. Sie wurde *verurteilt*, weil sie ein (1) Kind getötet hat. Es werden ihr zwar 46 weitere Fälle zur Last gelegt, aber sie wurde eben nicht deswegen verurteilt.

@ Saufhaufen / newchecker85 / weitere
Bisher wurde ihr nur ein Mord nachgewiesen. Und schon hat sich ein vermeintliches "dämliche Amerikaner"-Argument wieder erledigt.
Ich würde euch zwar nicht wie perisecor als Idioten bezeichnen - der Sinn von SN ist schließlich nicht, dass man alle Informationen erst mal nachprüft -, sondern eher als leichtgläubig. Und natürlich peinlich, mit solchen ´Argumenten´ dann über "die Amis" herzuziehen.

@ sv3nni
Über Hasch kann ich nichts sagen. Ich kenne jedoch eine Kleinstadt in den USA, in der man (wenigstens bis vor 6 Jahren) ziemlich offen Gras kaufen konnte. Das war selbst mir bekannt, obwohl ich damit nie was am Hut hatte. Die Produzenten mussten jedoch Steuermarken mitgeben und auch in ihren Steuererklärungen angeben, dass sie Einkünfte aus Quellen haben, die sie nicht preisgeben möchten (ja, das geht in USA). Steuerhinterziehung wird nämlich wesentlich härter verfolgt als Kleinproduktion von Gras.

Wer sich übrigens wirklich informieren will: der Fall hat auch eine eigene Wiki-Seite.
http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.11.2013 21:09 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SN-Checker: Danke für die schnelle Korrektur des Fehlers im zweiten Absatz.
Kommentar ansehen
05.11.2013 07:46 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
"Die offiziellen Zahlen für die VR China betragen 218 Gefangene pro 100.000 Einwohner. Bei 1,35 Milliarden Einwohnern ergibt das eine Zahl, welche die Zahl der Inhaftierten in den USA deutlich übersteigt."

in deinen ideologisch verdrehten schädel ja, hat leider nur mit der realität nichts zu tun. china hat um die 1,5 bis 1,6 millionen insassen, was die usa mit weit über 2 millionen locker toppt.
Kommentar ansehen
05.11.2013 08:12 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ tutnix

http://citation.allacademic.com/...

Muss schon schlimm sein. So wenig zu wissen wie du, tutnix, und dann immer wieder mit einer großen Klappe zu scheitern.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?