03.11.13 13:15 Uhr
 1.148
 

EU: Werden Plastiktüten bald verboten sein?

In Europa gibt es Länder, die mehr als 400 Plastiktüten pro Kopf im Jahr verbrauchen. Diese können gefährlich für die Menschen und die Umwelt sein.

Deswegen unterbreitet Umweltkommissar Janez Potocnik am morgigen Montag einen Vorschlag, welcher die Plastiktüten ganz verbieten könnte.

Häufig landen die Plastiktüten in Flüssen und Seen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Vorschlag, Europäische Union, Plastiktüte
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2013 13:34 Uhr von quade34
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist schon richtig, dass die Verschwendung ausartet. Nur die eigentlichen Verursacher sind wir, die wir einen gewissen Komfort beim Einkauf erwarten, der dann auch bedient wird. Gehe ich einkaufen, so stehen an den Gemüseregalen die Tütenspender und ich bediene mich daran um das Bund Radieschen zu verpacken. Das ist schon Routine und macht auch keine Gewissensbisse. Die lose Ware schreckt die Käufer ab, wenn sie sie nicht in irgendein Behältnis einbringen können. Auch mitgebrachte Körbe nutzen da nichts, wenn das Tütenangebot da ist, es wird genutzt. Der eigene Korb soll ja sauber bleiben.
Da fällt mir noch was ein - auch schon in offene Tüten abgefüllte Ware, wie Weintrauben werden nochmal extra in eine Tüte befördert. Schon krass, wenn man sein eigenes Verhalten betrachtet.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
03.11.2013 13:44 Uhr von Pils28
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Umweltsteuer drauf, wie in vielen Ländern es bereits passiert. Reduziert den Verbrauch, nimmt einem nicht die Möglichtkeit eine im Bedarfsfall zu erstehen und das eingenommene Geld, kann zur Beseitigung der Folgen genutzt werden.
Kommentar ansehen
03.11.2013 13:46 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
also meist geh ich mit korb einkaufen, aber wenn nicht wird die tüte noch als mülltüte gebraucht - also keine verschwendung
Kommentar ansehen
03.11.2013 14:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
quade, es geht pürimär nicht um die kleinen Plastikbeutel zum Obsteinpacken. Es geht um die grossen EInkaufstaschen, die an der Kasse unter dem Förderband griffbereit liegen.
Kommentar ansehen
03.11.2013 15:05 Uhr von eugler
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die EU sollte lieber Bildungsprogramme auflegen, damit man niemandem mehr erklären muss warum die Tüte in die Geschichtsbücher gehört.

@blaupunkt
Es geht nicht um die falsche Entsorgungung, sondern um die Konzeption als Wegwerfprodukt.

@newsleser
Biomüll in die Plastetüte? Merkste selber oder?
Kommentar ansehen
03.11.2013 16:01 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich mag beim Einkaufen überhaupt keine Tüten.
Sondern ich nehme immer einen Karton im Geschäft mit, ist viel praktischer, und nix wird zusammengequetscht...
Kommentar ansehen
03.11.2013 16:03 Uhr von Biblio
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gehe schon seit Jahren mit einem Rucksack einkaufen. Diese Tütenpolitik mag ich auch nicht, unnötiger Ressourcenverbrauch.
Kommentar ansehen
03.11.2013 16:34 Uhr von Biblio
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
400 Tüten à 6 g * 80.000.000 Einwohner =

2,4 kg * 80.000.000 =

192.000.000 kg Mülltüten pro Jahr in Deutschland

192 Millionen kilogramm Mülltüten pro Jahr =

526.027,397 kg Mülltütenverbrauch pro Tag!

Und das sind keine Umverpackungen, sondern einfach nur Tragetaschen.

Eindeutig suboptimal.
Kommentar ansehen
03.11.2013 16:53 Uhr von Biblio
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
" Auch schlörre ich nicht wie so ein Asi , Pflaschensammler , Drogenabhängiger oder Ladendieb mit Rucksack durch die Läden."

Gemütlichkeit ist Dir wohl ein Fremdwort.
Kommentar ansehen
03.11.2013 17:25 Uhr von LucasXXL